Nachhaltig urlauben, lernen und leben auf der Finca Miguel, Kanareninsel La Palma

  • Etappe

    1/4

  • Unterstützer

    4

  • unterstützt

    140 €

  • Restdauer

    53 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche...

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind...

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Kurzinfo

Mein Projekt trägt aktiv dazu bei Energie aus nachhaltiger Energie zu gewinnen. Dabei werden praktische Anwendungen für die relevaten Bereiche Mobilität (e-bike), Warmwasser (Sonnenkollektor) und Strom (Photovoltaik) fürBesucherinnen erfahrbar gemacht.

Beschreibung

Beim Projekt “Nachhaltig urlauben, lernen und leben auf der finca Miguel” auf der Kanareninsel La Palma, möchte ich für Besucher und Gäste NACHHALTIGKEIT erleb- und erfühlbar machen.

Besucher können konkret erleben, wie es sich anfühlt mit sonnengewärmten Wasser zu duschen,

eine moderne, geruchlose Komposttoilette mit Trennsystem zu benützen, mit einem Sonnenofen zu kochen, mit einem Solardörrapperat Früchte zu trocknen, mit einem e-bike die Traumlandschaft zu erkunden und den Aku anschließend mit Solarstrom wieder aufzuladen.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

10.250 € Sonnenofen, Solardörrer, Biogasanlage, Wassersammelbecken, Holzofen
6.600 € Solarzellen für Stromerzeugung
4.600 € e-bike
2.500 € Sonnenkollektor für warmes Wasser

Phase 1        

e- bike                                                     2100    
Sonnenkollektor                                   2500    
Solarzellen für Stromerzeugung        2000    
Summe 1                                               6.600 €
        

Phase 2

Sonnenofen                                            400    
Solardörrer                                             450    
Biogasanlage                                          600    
Wassersammelbecken                          700    
Holzofen                                                1500    
Summe 2                                               3.650 €
        
Gesamt                                                   10.250
        

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Auf der Kanareninsel La Palma wird der meiste Strom durch die Verbrennung von Erdöl gewonnen. Mein Projekt trägt aktiv dazu bei Energie aus nachhaltiger Energie zu gewinnen. Dabei werden praktische Anwendungen für die relevanten Bereiche Mobilität (e-bike), Warmwasser (Sonnenkollektor) und Strom (Photovoltaik) für Besucher und Besucherinnen erfahrbar gemacht. Durch das Projekt wird der CO2 Ausstoß reduziert und ein Impuls gesetzt, dass andere Menschen, angeregt durch das Projekt selbst praktische CO2 reduzierende Maßnahmen setzen.

Dadurch setzt das Projekt auf zwei Ebenen an, der Ebene des individuellen Gebrauchs von regenerativen Energien und der Ebene der Bewusstseinsbildung, wo BesucherInnen konkret erleben, wie der Einsatz von regenerativer Energie in der Praxis funktioniert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Liebe Besucher und liebe Besucherinnen! Ein Teil des Traum, den ich lange schon in mir trage, ist im Sommer 2008 Wirklichkeit geworden, ein Haus auf der Kanareninsel La Palma. Dieser Platz bietet Erholung, Naturerlebnis und Inspiration. Ich bin ein Visionär, liebe die Natur und Begegnungen mit authentischen Menschen. Ich arbeite als Traumverwirklichungsbegleiter und Coach. Dabei unterstüzte ich Menschen herauszufinden, wofür sie brennen und wie sie ganzheitliche Freude in ihr Leben bringen können. Eine Vision von mir ist, einen nachhaltigen Ort zu schaffen, der dazu beitragt, sein Feuer zu entdecken. Das ist der 2. Teil meines Traumes, für den ich dich, ja dich um Unterstützung bitte. Ich möchte meinem Haus zu einem Ort für nachhaltiges Erleben gestalten. Eine Komposttoilette der moderenen Art, habe ich bereits selbst gekauft. Jetzt geht es um den Kauf eines neuen Sonnenkollektors,, da der alte defekt ist, die Installation einer Photovoltaikanlage, den Kauf eines e-bikes, eines Sonnenofens, eines Solardörrers, einer Biogasanlage. Ich danke dir schon im Vorfeld für dein Interesse und auch deine Unterstützung. Ein herzlicher Gruß, Michael

Das Baden im Freien unter einem Mandelbaum oder unter dem wohl klarstem Sternenhimmeldach Europas ist ein besonderes Erlebnis.

Wir gestalten die Zukunft, weil...

viele kleine Beiträge auch andere Menschen ermutigen die Welt Schritt für Schritt zu einem ökologischerem und nachhalitigem Ort zu machen.

anonym

anonym

anonym

anonym

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.