Make Rojava Green Again: Book

  • Etappe

    1/4

  • Unterstützer

    26

  • Finanziert

    572 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Wir wollen die Deutsche, Arabische, Türkische und Kurdische Ausgabe unseres Buches “Make Rojava Green Again” drucken. Das Buch beschreibt die ökologischen Herausforderungen in Rojava, Nordsyrien und mögliche Lösungsansätze.

Beschreibung

Als ersten Schritt unserer Kampagne Make Rojava Green Again haben wir ein Buch geschrieben, um uns und unsere Kampagne vorzustellen, über die Situation in Rojava zu informieren und Unterstützung aufzubauen.

Mit dem Erlös des Verkaufs und durch Spenden wollen wir ökologische Projekte in Rojava, Nordsyrien vorranbringen. Darüberhinaus wollen wir eine Reichweite erlangen, um auch Expert*innen aus der ganzen Welt nach Rojava zu bringen, um gemeinsam an verschiedenen Projekte zu arbeiten – die Wiederaufforstung Rojavas, regenerative Energie, Mülllrecycling, Wasserfiltern und vieles mehr.

Die Englische Ausgabe des Buches ist bereits finanziert. Ein Entwurf ist hier online zu sehen: https://issuu.com/dogsectionpress/docs/mrgadraft

Das Vorwort des Buches ist von Debbie Bookchin geschrieben. Sie beschreibt das Buch folgendermaßen:

This book answers that question. In language that bridges the Utopian and the concrete, the poetic and the everyday, the Internationalist Commune of Rojava has produced both a vision and a manual for what a free, ecological society can look like. In these pages you will find a philosophical introduction to the idea of social ecology, a theory that argues that only when we end the hierarchical relations between human beings (men over women, young over old, one ethnicity or religion over another, etc.) will we be able to heal our relationship with the natural world.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

10.000 € 750 Kopien der Kurdischen Ausgabe
8.000 € 750 Kopien der Arabischen Ausgabe
6.000 € 750 Kopien der Türkischen Ausgabe
4.000 € 1500 Kopien der Deutschen Ausgabe

Das Geld wird für den Druck des Buches in Deutsch, Türkisch, Arabisch und Kurdisch genutzt. Der Erlös der Bücher geht dann zu 100% in die Projekte. Die Bücher werden maximal 5€ kosten. Wir finden es wichtig das Buch auch auf Türkisch, Arabisch und Kurdisch zu drucken, um auch den Menschen hier unsere Ideen und die ökologische Perspektive besser vermitteln zu können. Dazu wollen das Geld mit unser Crowdfunding-Kampagne im deutschsprachigen Raum sammeln.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Wir sehen das Buch als Basis unserer praktischen ökologischen Arbeiten. Wir haben bereits in Rojava angefangen eine Baumschule aufzubauen und jetzt gerade angefangen die ersten Bäume zu pflanzen. Gleichzeitig haben wir angefangen zu verschiedenen Themen zu forschen. Themen, welche wichtig für die Region sind, wie z.b. Wind und Solarenergie.

Our Buch werden wir unter ökologischen Gesichtspunkten auf Recycling-Papier in Hambur drucken.

Erzähle uns etwas über dich.

Internationalist Commune – Learn, Support, Organize


Seit vielen Jahren arbeiten wir als InternationalistInnen aus aller Welt in verschiedenen Strukturen in Rojava – Inspiriert von der revolutionären Perspektive der Kurdischen Befreiungsbewegung sind wir hier um zu lernen, die vorhandenen Arbeiten zu unterstützen und weiter zu entwickeln. Es ist unser Ziel eine neue Generation des Internationalismus zu organisieren, um die kapitalistische Moderne herauszufordern. Anfang 2017 etablierten wir, unterstützt von der Jugendbewegung in Rojava (YCR/YJC), die Internationalistische Kommune von Rojava. Unsere bisherigen Arbeiten umfassen Bildungen, Delegationsreisen, Sprachkurse und den Aufbau der ersten zivilen Akademie für InternationalistInnen in Rojava.

Wir sind verantwortlich für die Zukunft, weil ...

unsere Lebensweise, Produktionsweise the Beziehungen zwischen uns Menschen und der Natur beeinflussen. Um diese zu ändern, müssen wir uns selber verändern!

anonym

anonym

Guest

Marburg, DE

anonym

madwrist

madwrist

Hägersten, SE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Guest

Grabow, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.