Local Conference of Youth (LCOY) Austria 2019

  • Etappe

    1/3

  • Unterstützer*innen

    1

  • Finanziert

    50 €

  • Restdauer

    26 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Die Jugend ist unsere Zukunft, sie sollte mitbestimmen, wie diese Zukunft aussieht!
Die österreichische Jugendklimakonferenz ist DIE Vernetzungsplattform für junge Menschen, zahlreichen Programmpunkten eine klimaverträgliche & bessere Zukunft zu gestalten.

Beschreibung

Was ist die Local Conference of Youth und an wen richtet sie sich?



Die LCOY Austria findet von Freitag, den 8. November 2019 bis Sonntag, den 10. November 2019 mit 300 Teilnehmer*innen, unter dem Motto Connecting Youth for Climate Action, in Wien statt und ist Teil der wachsenden globalen Bewegung für Klimagerechtigkeit. Sie bietet jungen Menschen im Vorfeld der UN-Klimakonferenz eine Plattform für Networking, Wissensaustausch und -erwerb, Diskussionen, politischen Teilhabe, kritischem Denken und gemeinsamer Initiativen oder die Weiterentwicklung von persönlichen Projekte in Bezug auf die Klimakrise. Die Konferenz erfolgt ohne Einflussnahme von jeglichen Parteien oder ähnlichen Institutionen.

Was genau eine LCOY, eine COY, eine COP usw. ist erklären wir dir in unserem Vorstellungsvideo. Das Video haben wir für die Konferenz im letzten Jahr gedreht, die wichtigsten Begriffe werden aber trotzdem erklärt. Weitere Videos findest du auf unserem Youtube Kanal

Die Zielgruppe der Jugendklimakonferenz sind Schüler*innen, Studierende, Auszubildende und junge Berufstätige zwischen 15 und 30 Jahren, die an der Klimathematik interessiert sind. Die Konferenz wird schon das zweite Jahr abgehalten und erneut von der Stadt Wien unterstützt sowie vom österreichischen Bundespräsidenten befürwortet.

Die beiden Hauptziele der LCOY sind das Schaffen einer Gemeinschaft zur Vernetzung junger Menschen und das Erarbeiten eines inhaltlichen Outputs. Der Gemeinschaftsaspekt war im letzten Jahr schon sehr erfolgreich und wird heuer noch verstärkt. Außerdem wird der inhaltliche Output, die Botschaften und Forderungen der österreichischen Jugend, zum UN Klimagipfel weitertragen.

Möchtest du selbst auch dabei sein und bist zwischen 15 und 30 Jahren alt?

Die Anmeldung ist noch bis 20. Oktober möglich! Mehr dazu hier auf unserer Homepage.

Auf Social Media erreicht die LCOY Austria im Moment eine Community von mehreren hundert jungen Menschen. Durch weitere Projekte von CliMates Austria wie klimareporter.in, und unseren vielfältigen Programm- und Kooperationspartnern erreichen wir circa 3000 Personen und die Zahl steigt stetig. Die Stadt Wien wird die Veranstaltung ebenfalls verbreiten und das Thema Klima ist gerade in den letzten Monaten immer präsenter geworden, auch über die junge Zielgruppe hinaus.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

3.000 € Fahrtkostenrückerstattung, damit Leute aus ganz Österreich nach Wien kommen können
2.000 € Promotion, damit auch wirklich alle wissen, dass die LCOY existiert
1.000 € Kleinigkeiten, die bei einer Konferenz dazu gehören, z. B. Materialien für Workshops, Catering und sonstige Verpflegung

Unseren 300 TeilnehmerInnen wollen wir einiges bieten. Dafür braucht es Materialien, die möglichst nachhaltig sein sollten. Um auch wirklich alle interessierte junge Menschen zu erreichen, darf die Werbung nicht zu kurz kommen. Wir setzen vor allem auf den Online-Auftritt, aber es werden auch Plakate und Flyer auf Öko-Papier verbreiten. Unser Cateringpartner verkocht vegane Lebensmittel, die im Supermarkt unverkäuflich sind. Gutes und gesundes Essen ist wichtig, um unsere Teilnehmer*innen zu motivieren und das beste aus ihnen herauszuholen.

Alles Geld, dass über das zweite Crowdfunding Ziel hinaus eingenommen wird, kommt ebenfalls direkt den Teilnehmer*innen zugute! Wir wollen eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterstützen, indem wir teilweise Rückerstattungen der Zugtickets anbieten.

Da wir in der Planung auf Flexibilität setzen, findet die Konferenz auch dann statt, wenn die Ziele nicht erreicht werden. Jede finanzielle Hilfe ist jedoch eine Riesen-Entlastung und hilft uns ungemein, das Event zu einer starken Jugendstimme zu machen!

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Als “Klimageneration” soll die Jugend darin gebildet werden, das Schicksal der Erde in die Hand zu nehmen und in die richtige Richtung zu lenken. Das Ganze geht vernetzt um einiges effektiver und motivierter vonstatten, weshalb wir einen Fokus auf die Vernetzung legen.

Die Organisator*innen der Konferenz achten darauf möglichst nachhaltige Alternativen zu wählen um den ökologischen Fußabdruck der Konferenz so klein wie möglich zu halten, egal ob es um gerettetes Essen, das in Zusammenarbeit mit Foodsharing und unserem Cateringpartner zur Verfügung gestellt wird, um Druck auf Recyclingpapier oder um die nachhaltige Anreise zur Konferenz geht.

Durch zahlreiche Workshops, Diskussionen und Vorträge während der dreitägigen Konferenz soll das Umweltbewusstsein von Teilnehmer*innen gestärkt, nachhaltige Handlungsalternativen aufgezeigt und eine Gemeinschaft aufgebaut werden.

Erzähle uns etwas über dich.

Über das Team und CliMates Austria


Wir möchten der Generation Klima eine Stimme geben!
Wir sind Mitglieder*innen der Jugend-NGO CliMates Austria, einer von fünf Zweigstellen von CliMates International. CliMates ist ein internationaler, auf die Klimakrise spezialisierter Think-and-Do Tank mit Sitz in Paris. Unser Ziel ist es, die Herausforderungen der Klimakrise zu evaluieren und junge Menschen über klimarelevanten Themen aufzuklären und zu mobilisieren, um gemeinsame innovative Lösungen zu finden. Außerdem arbeiten wir ehrenamtlich, weil uns die Themen Klimakrise, Klimaschutz und Bewusstseinsbildung sehr am Herzen liegen.
Finde CliMates Austria auch auf Facebook, Instagram und Twitter.

Wir gemeinsam für die Zukunft, weil ...

wir in der Gruppe mehr erreichen können, als eine/r alleine. Darum wollen wir junge Menschen vernetzen!

anonym

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.