Wanna Beekeeper – Ein spannendes Brettspiel über Natur und Bienen

  • Unterstützer*innen

    2

  • Finanziert

    40 €

  • Etappenziel

    2.000 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Wir wollen ein unterhaltsames Brettspiel entwickeln, dass mit spaßigen Ansätzen auf die Situation von Bienen und ihre Lebensräume aufmerksam macht.
Unterstütze Uns beim Feinschliff des Spiels und leiste einen hilfreichen Beitrag zum Artenschutz!

Beschreibung

Wanna Beekeeper ist ein taktisches Brettspiel, bei dem es darum geht ein großes und gesundes Bienenvolk aufzubauen! Dabei nutzen die Spieler gleich mehrere Bienenstöcke auf unterschiedlichen Terrains.

Gewonnen hat, wer den meisten Honig sammelt. Aber Vorsicht! Nehmt dem Bienenvolk nicht zuviel Honig ab, sonst wird es unproduktiv oder fängt sich Schädlinge ein.

Jeder Cent, der gespendet wird, kommt direkt der Weiterentwicklung und dem Design des Spiels zugute.

Das Brettspiel, was am Ende herauskommen wird, richtet sich auf Grund seiner Komplexität an die Altersgruppe ab 8 Jahren aufwärts. Es soll sowohl leicht zu verstehen aber auch spannend genug für jeden Brettspielfan sein. 

In seiner jetzigen und möglicherweise nicht finalen Form besteht Wanna Beekeper aus:

  • Bienenstock-Figuren und Zählsteine für bis zu 6 Spieler.
  • 6 persönliche Bevölkerungs- und Aktionsblättern
  • Ein kleines Deck, aus dem 3 x 3 Karten gezogen werden, die das Spielfeld bilden
  • Ein gemeinsamen Punkteblatt. (Jeder Spieler hat einen Zählstein bei seinem aktuellen Punktestand / Honig)
  • Ein Wetterwürfel
  • Ein Schädlingswürfel

Die genaue Anzahl der Bienenstock Figuren und Zählsteine muss noch finalisiert werden. Aktuell rechnen wir mit ca. 10 Bienenstöcken pro Spieler.


Vor dem Start:

  1. Jeder Spieler erhält ein Bevölkerungsblatt (Spielerbogen) und Zählsteine
  2. Außerdem ausreichend Bienenstock Meeple
  3. Das Spielfeld aus 3 x 3 Spielkarten wird zufällig gezogen und ausgelegt
  4. Jeder Spieler/Spielerin platziert seinen Start Bienenstock

Das Spiel:

  1. Im Uhrzeigersinn entscheiden sich Spieler ihre vorhandenen Aktionspunkte auszugeben. Diese werden genutzt um das eigene Bienenvolk zu vergrößer, zu bewegen, aufzuteilen oder Schädlinge zu bekämpfen.
  2. Wenn jeder Spieler gezogen hat, können Spieler ihre verbleibenden Aktionspunkte nutzen, um zu reagieren.
  3. Jeder Spieler entscheidet ob und wie viel Honig entnommen werden soll
  4. Dabei spielt der Wetterwürfel eine Rolle. Je nach Wetter und Geländetyp wird die insgesamt produzierte Menge Honig erhöht oder verringert.
  5. Der Schädlingswürfel wird gewürfelt. Je nach Gesundheit der Bienenvölker (und anderer Faktoren), können die Bienen von Schädlingen befallen werden und Krankheiten bekommen!
  6. Dann startet eine neue Runde

Aktuell überlegen wir, die Reihenfolge der Spielzüge auf das gemeinsame Punkteblatt zu drucken, damit jeder Spieler zu jedem Zeitpunkt weiß, was zutun ist und worauf man sich vorbereiten kann.

Gewinner:

Der Gewinner/ Die Gewinnerin ist, wer am Ende am meisten Honig gesammelt hat. Dafür ist es wichtig die richtige Balance zu finden, den Bienen ihren Honig zu entnehmen und sie zu pflegen.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

3.750 € Professionelles Regelbuch
3.600 € Vermarktung, Reviews & Playtesting
3.100 € 20-30 Prototypen
2.600 € Design der Einzelteile & Verpackung
2.000 € Entwicklungszeit (Spielmechaniken, Balancing, Tests, Regeln und mehr))


Das Ganze Projekt allein fertigzustellen wären einfach zu viel Arbeit. Dazu das Drucken und Versenden und ganz nebenher unsere Abschlussarbeiten zu schreiben.

Deshalb haben wir uns dafür entscheiden nach Spenden zu fragen.

Wie kommt der gewählte Betrag zustande?
Um ein qualitativ hochwertiges Spiel abliefern zu können, brauchen wir einige finanzielle Mittel. Unsere Kalkulation kannst du hier einsehen. Einige Punkte sind Durchaus eher Schätzungen, die Hauptkostenpunkte, sprich Prototypen, Entwicklungszeit und Arbeitszeit für Design usw. sind allerdings an reale Angebote geknüpft. 
Wenn dir etwas nicht ganz klar ist oder falsch erscheint, lass es uns gerne wissen, jedes Feedback hilft uns weiter!

Kostenstellen Erläuterung Geschätzte Kosten
Design (Digital & Print) Team aus 3 Designern, die freiberuflich aushelfen werden 300€
Prototypen (Kärtchen, Püppchen, Würfel, Zählsteine, Packung, Spielerbögen) Ungefähr 25€ pro Stück. Bedarf an ~20-30 Stück. 500€
Entwicklungszeit Ca. 3-5 Monate Zeit für Feinschliff, Balancing, Regeln, Tests, Formulierungen. Alles um sicherzustellen, dass es Spaß macht! 2000€
Packungsdesign Freelance Designer 300€
Vermarktung Social Media und andere Auftritte und Werbung 200€
Reviews bezahlte Videoreviewer und blogger 200€
Playtesting Spielrunden mit Fremden um die Spielbarkeit zu bestätigen 100€
Regelbuch Professionelles Korrigieren des Regelbuchs 150€
SUMME 3750€

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Ist dir schonmal aufgefallen, dass es viel weniger Insekten bei dir Zuhause gibt? Manche Menschen wissen schon, dass Bienen für viel mehr nützlich sind als nur leckeren Honig zu machen. Aber trotzdem erhält dieses wichtige Thema zu wenig Aufmerksamkeit. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, ein Brettspiel über Bienen zu erschaffen.

In Erster Linie soll es ein unterhaltsamen Spiel für Jeden werden, der Brettspiele mag.

Aber: Es soll in erster Linie Aufmerksamkeit für das Imkern und Insektenschutz erzeugen.

Insgesamt soll mit Hilfe einer spaßigen Freizeitaktivität Aufmerksamkeit für ein wichtiges Thema geschaffen werden. Durch das Medium des Brettspiels wollen wir Bienen und Insektenschutz in den Alltag bringen. Natürlich achten wir bei der Produktion auf unseren ökologischen Fußabdruck und wollen lokale Imker und Unternehmen unterstützen.

Ohne Bienen haben wir nicht nur keinen Honig sondern schon bald keine Blumen, Bäume und bunte Wiesen. 

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Spiel Wanna Beekeeper befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Den Grundstein hat mein Professor an der Hochschule Niederrhein gelegt und mir glücklicherweise das Spiel zur Weiterentwicklung überlassen.

Ich bin ein Student an dieser Hochschule für das Fach Wirtschaftsinformatik und schreibe an meiner Bachelorarbeit über genau diese Kampagne und das Thema Crowdfunding.

Spielen an sich interessiert mich sehr, abgesehen von den klassischen Brettspielen, konnte ich ein wenig Erfahrung im kompetitiven E-Sport sammeln.

Einige meiner Freunde unterstützen mich bei diesem Projekt, ohne Sarah, Jeany und Caro würde dieses Spiel und die Kampagne bei weitem nicht so ansprechend aussehen!

Auch Sie studieren und schreiben aktuell an ihren Bachelorarbeiten. Aber wir sind alle große Spielefans und wollen in erster Linie ein unterhaltsamen Spiel abliefern!

Wir versüßen die Zukunft, weil ...

mit Wanna Beekeeper etwas gegen das Bienensterben getan wird.

Gast

Duisburg, DE

Es gibt noch keinen Neuigkeiten für das Projekt.