Verleihbörse für Werkzeuge

  • Unterstützer*innen

    0

  • Finanziert

    0 €

  • Etappenziel

    750 €

  • Restdauer

    45 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Ziel der Kampagne ist es, eine Online Verleih Börse zu etablieren, bei der Jeder (egal, ob privat oder gewerblich) sein Werkzeug leiht und verleiht. Dadurch soll Konsum und infolgedessen Ressourcenverschwendung minimiert werden.

Beschreibung

An alle, die auf unserem Planeten sich ein bisschen mehr Nachhaltigkeit wünschen. Ich benötige eure Unterstützung. Nicht in Form von Geld, sondern helft meine Plattform altools (http://altools.de) mit Leben zu füllen. Bei altools, handelt es sich um eine künftige Plattform, auf der ihr Werkzeuge verleihen oder leihen könnt. Helft somit eurer Nachbarschaft beim Umzug, in dem ihr ihnen die passende Sackkarre leiht. Oder gebt der WG nebenan mal eure Bohrmaschine um Regale zu befestigen. 

Das hilft unnötigen Konsum zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und euer Werkzeug wird mal wieder verwendet.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

5.000 € Unterhalt der Plattform im 3. Jahr
3.000 € Unterhalt der Plattform im 2. Jahr
2.500 € Marketing-Maßnahmen
1.750 € Unterhalt der Plattform im 1. Jahr
750 € Weiterentwicklung der Plattform

Der Unterhalt so einer Plattform kostet leider Geld. Zum einen muss quasi eine Miete für die Online-Plattform bezahlt werden, zum anderen Kommen Kosten für das Entwickeln mobiler Versionen als APP hinzu. Darüber hinaus muss die Plattform mit Leben gefüllt werden. Leider kommen viele Menschen gar nicht erst auf die Idee, sich Gegenstände auch leihen zu können. 

Diese neue Möglichkeit muss zunächst an Sie herangetragen werden, wodurch sicherlich Marketing-Kosten entstehen werden. – die größte Herausforderung in diesem Projekt!

Viel wichtiger als Geld einzusammeln ist mir daher eure Mithilfe: Bitte nutzt die Plattform altools.de, bietet selbst euer Werkzeug an, leiht euch, was ihr nur mal kurz braucht und erzählt es weiter.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Laut Spiegel bohrt eine Bohrmaschine in ihrem Leben durchschnittlich rund 13 Minuten – den Rest der Zeit liegt sie im Schrank. Da könnte man sie doch mal dem Nachbarn leihen. vgl. Spiegel

Dies betrifft bei Weitem nicht nur die Bohrmaschine, sondern jegliches Werkzeug. 

Mein Projekt hat das Ziel, Nutzungsdauer im Leben eines Werkzeugs zu erhöhen. Indem es nicht mehr nur im Schrank vegetiert, sondern anderen ebenfalls zur Verfügung gestellt wird. Dadurch können Ressourcen, die sonst für die Produktion von Werkzeugen und Maschinen benötigt werden, geschont und zugleich die Verschmutzung der Umwelt durch Transport und Verpackungsmüll, der beim Kauf, und sei es nur im Hintergrund, entsteht, vermieden werden.

Und das Beste: Es schont auch die Ressource im eigenen Portemonnaie!

Beschränken soll sich die Verleih-Plattform nicht auf das gängige „Normal“-Werkzeug, sondern auch Spezial-Geräte wie Bau- und Landmaschinen sollen hier angeboten werden dürfen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehe ich, Constantin. Ich bin in Hannover geboren, nach dem Abitur zum Studieren nach Flensburg gezogen und dort geblieben.

Studiert habe ich Ev. Theologie, Mathematik sowie ein duales Studium in BWL absolviert.

Als Familienvater und Segler liegt mir die Natur und der Schutz unserer heimischen Tierwelt am Herzen. Sie sind unserem Handeln schutzlos ausgeliefert und es macht sicherlich wenig Freude durch Müllteppiche zu segeln, vom Geruch ganz zu schweigen. Auch erfreue ich mich gern an dabei an Walen und Vögeln, dich ich auch noch meinem Sohn zeigen möchte.

Vielen Dank für die zum Lesen investierte Zeit.

Wir gestalten die Zukunft, weil ...

unser Handeln heute Einfluss auf Morgen hat

Dieses Projekt hat noch keine Unterstützer*innen.

Es gibt noch keinen Neuigkeiten für das Projekt.