Zebunet

  • Etappe

    1/1

  • Unterstützer

    23

  • unterstützt

    1.302 €

Kurzinfo

  • Werde Tier-Pate um einer Bauernfamilie in Niger zu helfen.
  • Unterstütze eine motivierte und verantwortungsvolle Familie mit einem Mikrokredit.
  • Hilf dieser Familie, eine Viehzucht aufzubauen und nicht in die Stadt fliehen zu müssen.

Du kannst eine Tierpatenschaft in Niger auch als Geschenk für einen Freund oder ein Familienmitglied übernehmen!

Beschreibung

ZEBUNET unterstützt finanziell schwache Landwirte und ihre Familien in 6 verschiedenen Entwicklungsländern: Vietnam, Madagaskar, Burkina Faso, Niger, Mauretanien und seit Kurzem auch in Togo. Wir sorgen dafür, dass sie sich Nutztiere kaufen können, um ihre Selbstständigkeit und finanzielle Unabhängigkeit zu festigen. Gleichzeitig verbessern sich dadurch ihre Lebensbedingungen – es können medizinische Versorgung und Schulgeld für die Kinder bezahlt werden.

Unbenannt

Unser Projekt
Heute braucht ZEBUNET deine Hilfe für ein neues Projekt in Niger: „N’Dounga Windé 2015“ im Bereich der Gemeinde “ Liboré „. Wir wollen 15 Frauen und ihren Familien helfen, eine Viehzucht zu starten.

Jede Frau erhält 150 000 CFA  (circa 229 €) – genug, um 4 Ziegen zu kaufen und eine Herde zu gründen.

Unbenannt

Die Gemeinde “ Liboré “ liegt ca. 7 km südöstlich der Hauptstadt Niamey.
Die GPS-Koordinaten der Gemeinde „Liboré“ sind 13.439, 2.224. (13°26’20.4″N 2°13’26.4″E)

Wie es funktionnert ?

Dank einem speziell entwickelten Mikrokreditsystem bekommen Landwirte die Möglichkeit, sich Kredite zu nehmen und damit Nutztiere zu finanzieren. So können sie sich ein geregeltes Einkommen sichern. Die Arbeit von ZEBUNET ist hierbei notwendig, da Banken in diesen Regionen nur sehr spärlich angesiedelt sind und wenn sie überhaupt an Landwirte Kredite geben, dann nur zu einem unbezahlbaren Zinssatz (ca. 30% jährlich). Unsere Organisation kümmert sich darum, Mikrokredite für finanziell schwache Familien und zu einem geringen Zinssatz (7-12% jährlich) zugänglich zu machen.

Außerdem arbeitet ZEBUNET mit Partnerorganisationen zusammen, die vor Ort sind und die Projekte begleiten. Sie dienen nicht nur als Ansprechpartner und Vermittler, sondern bieten auch Weiterbildungen zu wichtigen Themen wie Nachhaltigkeit und Gesundheit an.

Für jedes Land und jedes Projekt sind die Bedingungen des Mikrokredits und der Rückzahlung unterschiedlich. Im Fall des neuen Projekts in Niger erhält jede Frau 150 000 CFA. Im ersten Jahr zahlt sie 50.000 CFA zurück – den Rest ihres landwirtschaftlichen Einkommens behält sie für sich. Im zweiten Jahr, wenn das Vieh sich fast verdoppelt hat und die Frau finanziell unabhängig ist, beträgt die Rückzahlung 100.000 CFA.

Warum ein Mikrokredit statt einer Spende?

  1. Unser Projekt ist kein Charity-Projekt, sondern wir wollen den Menschen helfen, langfristig unabhängig zu sein.
  2. Durch das Mikrokreditsystem sind die Begünstigten stärker engagiert. Sie fühlen sich verantwortlich und tun alles, damit das Projekt erfolgreich ist

Wir von ZEBUNET glauben daran, dass es besser ist, jemandem das Fischen zu lehren, als nur einen Fisch zu schenken.

Aber das alles wird nicht funktionieren ohne dich!

Über unsere Crowdfunding-Kampagne kannst du eine oder mehrere Ziegen finanzieren und damit einer Landwirtin in Niger dazu verhelfen, sich ein gesichertes Einkommen aufzubauen.

Noch mehr Informationen findest du auf unserer Internetseite:  zebu.net.

Die Anmeldung auf der Zebunet Website ist nicht notwendig, um unser Projekt zu unterstützen. Du musst nur eines der Tauschgüter auf dieser Seite auswählen.

Die persönlichen Informationen, die du zur Verfügung stellst, werden nur für den Tauschgut-Versand genutzt.

 

 

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Jedes finanzierte Tier hilft einer Familie in einem Entwicklungsland, selbstständiger zu werden und sich ein sicheres Grundeinkommen zu erarbeiten. Gleichzeitig werden die Projekte von Partnerorganisationen im jeweiligen Land begleitet, die den Landwirten Wissen zu nachhaltigen und gesundheitlichen Themen vermitteln. Außerdem wird das zurückgezahlte Geld hauptsächlich für weitere Zebunet-Projekte vor Ort verwendet.

In Vietnam zum Beispiel unterstüzt ZEBUNET den Bau von ökologischen Biogasanlagen.

In Madagaskar fördert Zebunet den Solidarischen Tourismus. Verschiedene Rundreisen zu den Projektstandorten von Zebunet in Kooperation mit nachhaltigen Tourismusagenturen werden dort organisiert. Durch den Besuch des Investors bei seinem Tier und der zugehörigen Bauernfamilie kann die Partnerschaft vertieft und der interkulturelle Austausch gefördert werden.

UnbenanntUnbenannt

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

Die Anschaffungskosten einer Ziege auf dem lokalen Markt betragen 57 €. Wenn wir die Betriebskosten von Zebunet, die Kosten für die Herstellung und den Versand der Tauschgüter und den Finanzaufwand der Crowdfunding-Kampagne hinzufügen, liegt der Gesamtkostenpreis einer Ziege bei rund 80 €.

Wir haben uns entschieden, die Patenschaft für eine Ziege ab 50 € und für 4 Ziegen – einer kompletten Herde für eine Familie – ab 200 € anzubieten. Der restliche Betrag wird aus bereits erfolgreichen Zebunet-Projekten finanziert.

Du kannst jedoch eine Bauernfamilie ab dem ersten Euro helfen.

Immer wenn wir 200 € gesammelt haben, können wir einer Landwirtin einen Mikrokredit bieten. Die Landwirtin kann dann sofort gemeinsam mit ihrer Familie die Zucht einer Herde beginnen, um sich ein regelmäßige und nachhaltiges Einkommen zu sichern.

Wenn wir mehr sammeln als die erwartete Summe von 3.000 €, können wir noch mehrere Familien helfen und schneller neue Zebunet-Projekte vorbereiten.

Wofür wird das zurückgezahlte Kreditgeld verwendet?

Das Geld, das die Landwirtinnen zurückzahlen, wird vor allem für den Aufbau neuer Projekten verwendet.

Das zurückgezahlte Geld wird auch den begleitenden Programmen für die Landwirtinnen dienen oder die Arbeit unserer lokalen Partner unterstützen.

Wer steht hinter dem Projekt?

ZEBUNET wurde im Jahr 2001 von Hanh Ha und Gérard Feldzer gegründet. Die NGO hat ihren Sitz in Paris und arbeitet mit einer Festangestellten und einigen Freiwilligen. Nach fast 15 Jahren konnte ZEBUNET bereits über 15.000 Tiere an etwa 5.000 finanziell schwächere Landwirte und ihre Familien übermitteln.

UnbenanntUnbenannt

Wir finanzieren die Zukunft, weil...

Landwirte die Welt ernähren, aber gleichzeitig zum ärmsten Teil der Bevölkerung zählen.