Aquacleaner – Wir reinigen Gewässer, ganz ohne Chemie!

  • Etappe

    1/1

  • Unterstützer

    4

  • unterstützt

    235 €

Kurzinfo

AQUACLEANER – Die Sauerstofftherapie für  Gewässer! Er reinigt ganz ohne Chemie und ohne mechanische Eingriffe.

Beschreibung

AQUACLEANER – Die Sauerstofftherapie für  Gewässer! Er reinigt ganz ohne Chemie und ohne mechanische Eingriffe.

Der AQUACLEANER ist ein einfaches und leistungsfähiges Gerät zur Reinigung von Gewässern wie z.B. Teichen, Fischzuchtanlagen und kleineren Seen.

Der AQUACLEANER schwimmt dauerhaft auf Ihrem Gewässer und benötigt keine Wartung. Er kommt durch den Einsatz der Photovoltaik Module ganz ohne Steckdose und Kabel aus. Er hat in etwa die Größe eines Rasenmäh-Roboters und wird ca. 2.000 Euro kosten.

Aktuell kommen im Gewässer Pumpen, Skimmer, Belüfter, Schlammsauger u.v.a. zum Einsatz. Der AQUACLEANER vereint alle diese Geräte und Sie benötigen nur noch ein einziges Gerät, um eine gute Wasserqualität zu erzielen.

Durch die Unterwasserkamera können Sie jederzeit von jedem Ort der Welt Ihren See und Ihre Fische beobachten und die optionale Aquacleaner-App liefert wertvolle Informationen zur aktuellen Wasserqualität und zeigt die Entwicklung der Reinigung auf.

Unbenannt

www.aquacleaner.biz

DIE TECHNIK IST ERPROBT

Unsere Idee stammt aus unseren Forschungen für eine große Anlage zur nachhaltigen Sanierung von Seen. Die dort eingesetzte Technik:

Unbenannt

wird im AQUACLEANER auf das kleinere System übertragen und technisch durch den Einsatz von Pumpen, Kompressoren und Verdichtern verändert und optimiert.

Hier geht’s zu den Videos aus unseren Versuchen:

VIDEO 1: Versuchsbehälter

VIDEO 2: Sog- und Dreheffekt beim Ansaugen des Wassers

VIDEO 3: Strudeleffekt und Luftbläschenbildung

VIDEO 4: Luftbläschen dringen in tiefe Wasserregionen vor

DAS PROBLEM

 

Teiche und Seen verschlammen und „kippen“ in der warmen Jahreszeit. Es bilden sich Algen und üble Gerüche, Fische und Kleinlebewesen sterben. Die Teiche und Seen sind keine Rückzugs- und Erholungsorte mehr für den Menschen.

Mit bisherigen Verfahren ist nur eine aufwändige Belüftung mit Schläuchen oder Berieselungen möglich.

Stark nährstoffüberfrachtete und verschlammte Seen werden aktuell lediglich über einen bestimmten Zeitraum durch eine meist zeit- und kostenaufwendige Entschlammung grundsaniert. Um diese Grundsanierung zu erreichen, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, z. B. das mechanische Ausbaggern des Schlammes, den Einsatz von Belüftungssystemen oder die biologische Klärung.

Diese konventionellen Methoden sind jedoch mit erheblichen Nachteilen belastet und reichen allein nicht aus, um für die geforderte dauerhafte Vermeidung einer Verschlammung und Überfrachtung mit Nährstoffen zu sorgen.

Unbenannt

DIE LÖSUNG

Wir können mit unserem System der Verschmutzung entgegenwirken. Wir erzeugen durch unser neues Verfahren Luftbläschen, die auch in die tieferen Gewässerzonen gelangen.

Damit belüften wir das Gewässer nicht nur, sondern heben auch Schichtbildung im Gewässer auf.

Das System ist skalierbar, es kann später z.B. auch als sehr kleines System in Aquarien oder als großes System auf öffentlichen Gewässern zum Einsatz kommen.

Unbenannt

Hier müssen die durch den fehlenden und kontinuierlichen Zufluss auftretende Verschlammung und Überfrachtung mit Nährstoffen dauerhaft vermieden werden. Zu diesen Maßnahmen wirkt der Aquacleaner unterstützend.

Unser AQUACLEANER  vereint und ergänzt die verschiedenen  Lösungsansätze  zu einem Gesamtsystem und trägt so mit dazu bei für die  Erreichung des lt. EU gesetzlich geforderten „dauerhaft guten Zustandes“ der Gewässer zu sorgen.

Bei kleineren Teichen, Fischzuchten sowie Schwimmteichen kann allein durch den AQUACLEANER komplett auf andere Maßnahmen verzichtet werden. Bei gößeren Seen, die schon gekippt sind, kann der AQUACLEANER nach einer Gewässersanierung eingesetzt werden, um den dadurch erzielten Zustand dauerhaft aufrecht zu erhalten.

Vorteilhaft ist auch, dass unser System durch geringen Energiebedarf und Einsatz von Photovoltaik Modulen und Batterien energieautark betrieben werden kann.

www.aquacleaner.biz

DIE FINANZIERUNG

Wir haben das Projekt bisher aus Eigenmitteln finanziert. Da unsere Mittel endlich sind wenden wir uns an EUCH !

Im November haben wir mit dem INNOVATIONSGUTSCHEIN die erste staatliche Förderung vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft erhalten:

 

Im Dezember haben wir nach unserem ersten Innovationsgutschein weitere Fördergelder für unsere Forschungen erhalten, der uns erlaubt, nochmals selbst zu investieren!

Außerdem führen wir Gespräche mit Investoren und Business Angels und werden an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen. Über die Ergebnisse halten wir Euch regelmäßig auf dem Laufenden.

 

 

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Wir tragen dazu bei, den Zustand von Gewässern nachhaltig und dauerhaft zu verbessern. In Kombination mit einer Reduzierung der Schadstoffeinträge leisten wir unseren Beitrag,  wertvolle Lebensräume, Erholungsgebiete sowie Flora & Fauna zu erhalten.

Unser System ist zudem ressourcenschonend, da es sich durch den Einsatz von Photovoltaikmodulen selbst mit Energie versorgt, also ENERGIEAUTARK ist.

Durch den Einsatz des AQUACLEANERS kann fallweise auf chemikalische und mechanische Lösungen zur Gewässerreinigung verzichtet werden. Ein Ausbaggern z.B. zerstört natürliche Lebensräume für mehrere Jahre.

Die Materialauswahl ist ebenfalls nachhaltig angelegt:

– Wir produzieren unser System selbst und lassen nicht in Fernost für uns produzieren.

– Das komplette System ist sehr langlebig und kann nach Ende der Lebensdauer recycelt werden. Wir werden ein Rücknahmesystem anbieten.

– Die PV-Module werden gem. unseren Vorgaben produziert und die einzelnen Zellen werden in einem besonderen Verfahren auf nachwachsende Rohstoffe (Flachsfasermaterial) statt umweltschädlichem Glasfaserkunststoff aufgebracht.

– Die Batterien enthalten kein Blei.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

Wir benötigen das Geld, um die Technik zusammen mit unserem Entwicklungspartner nochmals zu optimieren und um dann den finalen Prototyp und die ersten Vorseriengeräte herzustellen. Diese werden dann Euch, also an unsere ersten Beta-Tester ausgegeben.

Diese Geräte sollen dann in einen finalen Test gehen und mit den Ergebnissen daraus startet dann die Produktion der Geräte. Außerdem benötigen wir noch finanzielle Mittel, um die APP für den AQUACLEANER fertig programmieren zu können, damit der Nutzer immer genaue Daten aus seinem Gewässer abrufen kann.

Unbenannt

Weitere Mittel benötigen wir dann für die Vermarktung des AQUACLEANERS. Wir starten das Projekt mit einem ersten Zwischenziel von 5.000 Euro. Folgende Mittelverwendung haben wir für mögliche Investitionssummen geplant:

Unbenannt

 

Wer steht hinter dem Projekt?

Joachim Kopf

Unbenannt

Nach meinem Abschluss als Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) und einem zusätzlichen Diplom als Schweißfachingenieur arbeitete ich mehrere Jahre als Ingenieurplaner in einem Ingenieurbüro, das sich speziell mit der Abwasseraufbereitung befasste. Dort war ich für die maschinentechnische Auslegung von kommunalen Klärwerken verantwortlich. Schon in dieser Zeit ist mir klar geworden, dass Wasser ein wichtiges, wenn nicht sogar das wichtigste Gut auf unserem Planeten ist und die Menschheit diese Ressource nicht verschwenden sollte. Den Bezug zum Wasser und zur Umwelt habe ich auch in meiner weiteren Laufbahn nie verloren, bauen wir in unserem Unternehmen nun doch schon seit nahezu 20 Jahren Schiffe mit Elektroantrieben und Photovoltaiksystemen, allgemein auch Solarboote genannt. Unser AQUACLEANER soll ebenfalls einen kleinen Beitrag dazu leisten, unsere Umwelt zu entlasten und von Eutrophierung bedrohte Kleingewässer durch die Tiefeneinbringung von Sauerstoff wieder in sich selbstreinigende, im Gleichgewicht befindliche Entspannungs- und Wohlfühlorte für den Menschen zu verwandeln.

 

Andreas Voss

Unbenannt

Nach internationalen Tätigkeiten und meinem Studienabschluß als Dipl. Betriebswirt (FH) habe ich mein eigenes Unternehmen im Bereich der technischen Gebäudeausstattung aufgebaut. Ich war für Gründung bis zur Entwicklung zum mittelständigen Unternehmen mit mehreren Niederlassungen verantwortlich. Hauptaufgabe war immer der Vertrieb und der Aufbau von Vertriebsstrukturen. In meiner letzten Tätigkeit war ich Geschäftsführer eines Unternehmens im Schiffbau und im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Liebe zum Wasser begleitet mich schon sehr lange.  Als Naturliebhaber, Wassersportler und Hobbysegler suche ich immer wieder die Nähe zu diesem Element und möchte meinen Beitrag zur Erhaltung dieser Lebensräume leisten. Als ich Joachim Kopf kennenlernte haben wir zusammen aus einer Idee den AQUACLEANER entwickelt, mit dem wir nun die Qualität von kleineren Gewässern nachhaltig verbessern möchten.

Wir retten die Zukunft, weil...

wir das WASSER als eine der wichtigsten Ressourcen der Erde ohne Einsatz von Chemie reinigen können!