Weitergabe-Filme für Umwelt-Festival

  • Etappe

    1/4

  • Unterstützer*innen

    1

  • Finanziert

    20 €

  • Restdauer

    13 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Der gemeinnützige Verein Filme für die Erde veranstaltet das größte gratis Umweltfilm-Festival der Schweiz. Wir brauchen eure Unterstützung, um mit Filmen viele Menschen für die Umwelt und deren Schutz zu begeistern.

Beschreibung

Filme für die Erde ist ein gemeinnütziger Verein und veranstaltet jedes Jahr ein großes Umweltfilm-Festival. Letztes Jahr haben wir mit unserem Festival 12’560 SchülerInnen und Lehrpersonen aus 600 Schulklassen sowie rund 3‘300 Erwachsene erreicht.

Am 20. September 2019 werden erneut gleichzeitig in 21 Städten in der Schweiz, im Fürstentum Liechtenstein und in Deutschland Dokumentarfilme zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit gezeigt. Hunderte Schulklassen bekommen die Gelegenheit, sich am Festival und danach im Klassenzimmer mit Umweltthemen auseinanderzusetzen. Erwachsene werden informiert und inspiriert, zu einer weltfreundlichen Gesellschaft beizutragen. Der Eintritt zu den Filmvorführungen ist gratis (Ausnahme Lunchkino). 

Programm und Zielgruppe

Am Festivaltag (20. September 2019) finden sieben Filmvorführungen über den ganzen Tag für verschiedene Altersstufen und Zielgruppen statt. Komm zu deinen Lieblingsfilmen an deinem nahegelegenen Standort vorbei!

Filmvorstellungen für Schulklassen aus der jeweiligen Stadt und Region: Um 8:30 Uhr und 10:00 Uhr finden Vorführungen für die Unter- und Mittelstufe statt, um 14 Uhr und 16 Uhr Vorführungen für die Oberstufe und die Öffentlichkeit.

Vier öffentliche Vorstellungen für die lokale Bevölkerung: Lunchkino mit nachhaltigem Z’Mittag, Generationenkino am Nachmittag, After-Work Kino am frühen Abend, Hauptvorstellung mit Live-Stream einer Podiumsdiskussion und Bio-Apéro am Abend. 

An der umrahmenden Ausstellung zum Festival stellen lokale NGOs aus dem Umweltbereich ihr Engagement bei der Bevölkerung vor. Dort kannst du vorbeigehen und dir konkrete Handlungsoptionen für ein nachhaltigeres Leben geben lassen.

Filme für die Erde Festival 2019

Die Festivalfilme decken eine große Bandbreite von Nachhaltigkeitsthemen ab. Die Festivalfilme 2019 zeigen die unterschiedlichsten Formen von Engagement – ob in der Landwirtschaft, in der Forschung oder als Aktivist*in.

Es gibt also wieder sehr viele spannende Filme, die eine erfahrene Jury für euch ausgewählt hat. Komm vorbei und lass dich inspirieren! Finde hier mehr Infos zu unserem Program und den Filmen: www.filmefürdieerde.org/festival

Weil wir möchten, dass die Festivalfilme auch noch nach dem 20. September in die  Welt getragen werden, verschenken wir am Festival Weitergabe-Filme. Diese können über einen Link aufgerufen und online angesehen werden. Unser Ziel ist es, dass unsere Besucher*innen die Filme an Freunde und Familie verschenken, welche sie selbst auch wieder in ihrem Umfeld weitergeben. 

Damit wir die Filme gratis verbreiten können übernimmt Filme für die Erde die Gebühren für die online Filmlizenzen. Da wir noch nicht das ganze Geld zusammen haben, brauchen wir deine Hilfe. 

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

5.000 € Weitergabe-Filme, die nach dem 12 Uhr Film verteilt werden
4.000 € Weitergabe-Filme, die nach dem 16 Uhr Film verteilt werden
3.000 € Weitergabe-Filme, die nach dem 18 Uhr Film verteilt werden
2.000 € Weitergabe-Filme, die nach dem Hauptfilm am Abend verteilt werden

Das gesammelte Geld wird für die Lizenzgebühren der online Weitergabe-Filme eingesetzt. Wir wollen nicht nur möglichst viele Menschen für das Filme für die Erde Festival begeistern, sondern die gezeigten Filme darüber hinaus möglichst weit streuen. Dafür brauchen wir euch: Erstens mit eurer finanzielle Unterstützung, dann zweitens als BesucherInnen des Festivals und drittens zur Weitergabe der Filme! Während dem Festival werden Filmkarten verteilt, mit denen der Link zu den Filmen weitergegeben werden kann. Durch die Weitergabe-Filme können noch viel mehr Menschen inspiriert und zum Handeln angeregt werden. Die Besucher*innen geben den Film an alle ihre Freunde und ihre Verwandten weiter und diese machen das Gleiche. So können die spannenden und inspirierenden Dokumentarfilme von euch und vielen anderen Menschen angeschaut werden!

Wir geben das gesamte gesammelte Geld für die Lizenzgebühren der Weitergabe-Filme aus – unabhängig davon, ob das Finanzierungsziel erreicht wird oder nicht. 

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Ziel des Festivals ist es, möglichst viele Menschen für Nachhaltigkeitsthemen zu sensibilisieren, damit sie selbst aktiv einen Beitrag zur Erhaltung und dem Schutz der Erde leisten. Auch und vor allem Menschen, die sonst eher wenig Zugang zu Nachhaltigkeitsthemen haben, sollen für den Planeten, auf dem sie leben begeistert werden.

Damit auch in Zukunft ein lebenswertes Leben auf der Erde möglich ist, müssen sich Verhalten und Entscheidungen zugunsten eines nachhaltigen Lebensstils verändern. Doch oft hängt die kritische Auseinandersetzung mit den Auswirkungen menschlichen Verhaltens auf die Umwelt stark vom sozialen Umfeld ab. Das Medium Film sehen wir als ideales Werkzeug, gerade bei noch wenig sensibilisierten Menschen ein Bewusstsein für den Wert der Umwelt und deren Schutz zu schaffen, indem wir sie über Bild, Ton, Geschichten und Emotionen ganzheitlich bewegen. Ziel unseres umweltbildenden Engagements ist es, die Lebensgrundlage auf der Erde zu erhalten bzw. zu verbessern.

Den Einfluss von Dokumentationen zeigt auch eine Studie über veganen Lebensstil vom Zentrum für Demokratie Aarau an der Universität Zürich im Jahr 2018. Dabei hat mehr als die Hälfte der untersuchten Personen angegeben, dass sie durch betreffende Dokumentationen zum Veganismus gekommen sind (Kalte 2019). Das bestärkt uns darin, dass Filme eine starke Wirkung auf Menschen haben und sie dazu bewegen können ihr Handeln zu verändern. 

Filme für die Erde hat ein EcoCrowd Projekt gestartet, weil wir glauben mit Filmen sehr viele Menschen erreichen und zum nachhaltigen Handeln inspirieren können. Dafür brauchen wir eure Unterstützung, um mit den Filmkarten möglichst viele Menschen zu erreichen.

Erzähle uns etwas über dich.

Der gemeinnützige Verein Filme für die Erde Schweiz hat seinen Sitz in Winterthur und ist seit über zehn Jahren umweltbildend tätig. Wir inspirieren, informieren und berühren mit sorgfältig ausgesuchten Umwelt-dokumentarfilmen zu diversen Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen jährlich bis zu 100’000 Menschen und hoffentlich auch dich! Dabei regen wir die Menschen zu kritischem Denken und nachhaltigerem Handeln an. Für seine Bildungsmassnahmen wurde der Verein von der UNESCO ausgezeichnet. Das jährliche umweltbildende Filme für die Erde Festival ist der Hauptanlass des gemeinnützigen Vereins. Das Festival ist etabliert und erfreut sich einer grossen Beliebtheit. 

Wir gestalten die Zukunft, weil ...

wir glauben, dass wir Menschen über Film, Ton, Geschichten und Emotionen für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren und zum Handeln inspirieren können.

anonym

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.