Was zählt. – Das Zukunftsmagazin in Deiner Lokalzeitung

  • Etappe

    2/3

  • Unterstützer

    105

  • unterstützt

    5.239,55 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche...

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind...

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Kurzinfo

Wir machen konstruktiven Lokaljournalismus für die Region Lüneburg. Mit Eurer Unterstützung erzählen wir lokale Geschichten des Gelingens und decken Nicht-Nachhaltiges auf. Regelmäßig, unabhängig und cross-medial. Deutschlandweit einmalig.

Beschreibung

Was zählt. ist das Magazin für eine lebenswerte Zukunft in der Region Lüneburg. Wir erzählen lokale Geschichten des Gelingens für alle. Unser Magazin macht Mut zum Quer- und Neudenken des Stadt- und Landlebens, der Arbeitswelt, der Mobilität oder des Konsums in und um Lüneburg.

Das Heft erscheint in Zukunft vier Mal im Jahr in der Landeszeitung für die Lüneburger Heide und liegt kostenlos an verschiedenen Orten aus. Damit erreichen wir über 30.000 Haushalte. Wir wollen einen Freundeskreis von Unterstützer_innen aufbauen, damit das deutschlandweit einmalige Projekt binnen zwei Jahren finanziell auf eigenen Beinen steht.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

20.000 € Jetzt können wir gezielt Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region ansprechen, um sie für den Freundeskreis von Was zählt. zu gewinnen. Damit sichern wir die langfristige und eigenständige Existenz des Magazins. Außerdem laden wir interessierte Medienmacher und Medienmacherinnen aus anderen Regionen ein, um unsere Erfahrungen an sie weiterzugeben. Wir unterstützen sie dabei, die Idee ins Land zu tragen und weitere lokale Zukunftsmagazine zu starten.
13.000 € Hingucker! Jetzt haben wir genug Geld, um einen fairen Lohn für tolle Fotos zu zahlen und aus dem Heft einen echten Hingucker zu machen. Zusätzlich zur Print-Ausgabe können wir mit diesem Budget cross-medial erscheinen: im Radio und virtuell. Und wir können Artikel in Einfacher Sprache veröffentlichen. Damit erreichen wir auch Menschen, die nicht mehr tagtäglich die Zeitung lesen oder die Schwierigkeiten haben, die deutsche Sprache zu verstehen.
5.000 € Los geht’s: Wir machen uns an die Arbeit. Das Budget für acht frische Ausgaben gespickt mit neuen Geschichten, Reportagen und Interviews ist zusammen. Wir können unsere Autorinnen und Autoren für Recherchen und Beiträge, ein professionelles Lektorat und auch unsere eigene redaktionelle Arbeit fair entlohnen.

Wir wollen ab Frühjahr 2017 acht Ausgaben unseres Magazins veröffentlichen. Unser Ziel ist es, zusammen mit Förderern und Ecocrowd-Unterstützern die Finanzierung von Was zählt. für zwei Jahre zu sichern, damit wir in dieser Zeit das Magazin langfristig auf eigene Beine stellen können.

Wir setzen das Ecocrowd-Geld ein für:

  • Recherche, Redaktion, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit des Magazins
  • Texte von unseren engagierten freien Autorinnen und Autoren
  • Inspiriernde Fotos von Menschen und Projekten
  • Webpräsenz, damit sich auch noch mehr Menschen am Magazininhalt erfreuen können
  • Cross-Media-Berichterstattung und Soziale Medien
  • Aufbau eines Unterstützerkreises aus Firmen und Privatpersonen, die Was zählt. langfristig finanzieren wollen

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Wandel beginnt da, wo wir sind. Lokal. Überall in Lüneburg – in der Stadt und drumherum. Tüftler und Bürgerinnen schrauben sonntags in den Repair Cafés der Region an kaputten Toastern, Smartphones oder Radios. Bürgergenossen setzen sich für eine Energiewende von unten ein. Demeter-Landwirte hüten den größten Schatz: unseren Boden. Transition Towner, LeuFarmerinnen, Gemeinwohlökonomen und Sozialunternehmerinnen engagieren sich für einen Wandel von allen Seiten. Initiativen und Manager sind genauso gefragt wie Kommunalpolitikerinnen, Forscher, Pastorinnen oder Schüler. Das Magazin macht diesen Wandel sichtbar – für alle mitten in der Landeszeitung für die Lüneburger Heide, cross-medial und in den sozialen Medien.

Wir wollen Nachhaltigkeit aber nicht nur sichtbar machen, sondern auch selbst nachhaltig sein. Wir setzen auf konstruktiven Journalismus und geben Bürgerjournalismus Platz. Das Magazin wird auf umweltfreundlichem Papier gedruckt und der Webhost der Website betreibt seine Server mit grünem Strom von Greenpeace Energy.  Wir zahlen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern faire Honorare. Alle Texte erscheinen als Creative Commons, das heißt sie dürfen unter Nennung der Quelle für nicht-kommerzielle Zwecke weiterverwendet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind die Hüterinnen von Was zählt.:










Anja Humburg, Journalistin und Umweltwissenschaftlerin: “Ich liebe es, Geschichten zu erzählen, die das gute Leben spürbar machen. Sie stiften an, nicht immer weiter und immer mehr konsumieren zu müssen. Mit Was zählt. möchte ich zeigen: In unserer Region wimmelt es vor Menschen , die ein anderes Leben im Hier und Jetzt ausprobieren, die die Vorzeichen unseres Wirtschaftsmodells ändern, manchmal scheitern, wiederaufstehen, sich umgucken und dabei der Zukunft auf die Spur kommen.”










Theresa Horbach, Journalistin, Kultur- und angehende Nachhaltigkeitswissenschaftlerin: “Ich bin überzeugt, dass Wandel besonders auf lokaler Ebene gedeihen kann. Denn hier treffen tagtäglich Entscheiderinnen und Bürger, Unternehmerinnen und Pioniere zusammen und es besteht eine echte Chance auf gleichberechtigten Austausch. Die beste Grundlage für Veränderung! Mit Was zählt. will ich zu diesem Austausch beitragen und gemeinsam mit den Menschen aus der Region die Zukunft entdecken.”

Hinter uns stehen zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer: Was zählt. erscheint unter dem Dach der Landeszeitung für die Lüneburger Heide und des Umweltverbands T.U.N., der Verein für Technik, Umwelt, Natur bewegt seit über 30 Jahren das Nachhaltgkeitsgeschehen in der Region Lüneburg. Wir kooperieren eng mit der Leuphana Universität, der Stadt und dem Landkreis Lüneburg. Wir sind Partner des Projekts “Zukunftsstadt Lüneburg 2030+”.

Wir erzählen die Zukunft, weil...

konstruktiver Lokaljournalismus verändert.

Gast

Konstanz, DE

Gast

Greifswald, DE

anonym

Gast

Hannover, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Leinfelden-Echterdingen, DE

Gast

Offenbach-Hundheim, DE

Gast

Heilbronn, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Lüneburg, DE

anonym

Gast

Lüneburg, DE

SeedbombCity

SeedbombCity

Berlin, DE

Gast

Heidelberg, DE

anonym

Gast

Oldendorf (Luhe), DE

Gast

Bad Friedrichshall, DE

Norbert Bernholt

Lüneburg, DE

anonym

Gast

Offenbach-Hundheim, DE

anonym

Gast

Reppenstedt, DE

anonym

Verena

Berlin, DE

anonym

anonym

Gast

Konstanz, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Aachen, DE

anonym

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Lüchow, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Hamburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

anonym

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Berlin, DE

anonym

Gast

Lüneburg, DE

anonym

Gast

Konstanz, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

lüneburg, DE

Gast

Wiesweiler, DE

Gast

Lüneburg, DE

anonym

Gast

Konstanz, DE

anonym

Gast

Konstanz, DE

Gast

Lüneburg, DE

Thessa

Lüneburg, DE

anonym

anonym

Gast

Berlin, DE

Gast

Hamburg, DE

Gast

Hamburg, DE

anonym

anonym

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

anonym

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Hamburg, DE

Gast

Wittorf, DE

Gast

Hamburg, DE

Gast

Weisenbach, DE

Gast

Lahr, DE

Gast

Lüneburg, DE

dasfindichgut

Lüneburg, DE

Patrick Krieg

Hügelsheim, DE

Patrick Krieg

Hügelsheim, DE

Gast

Rathsweiler, DE

Gast

Hamburg, DE

Gast

Sant Cugat del Vallès, ES

Gast

Hamburg, DE

anonym

anonym

Gast

Hilden, DE

Gast

Hilzingen, DE

anonym

Gast

Hipstedt, DE

Gast

Heidelberg, DE

anonym

Gast

Konstanz, DE

Gast

Konstanz, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Frankfurt am Main, DE

Gast

Langenhagen, DE

anonym

Gast

Wien, AT

Gast

Offenbach-Hundheim, DE

anonym

Saskia

Berlin, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Hamburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Lüneburg, DE

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.