Live The Change – Magazin über Ecovillages & urbanen Wandel

  • Etappe

    1/4

  • Unterstützer

    5

  • Finanziert

    312 €

  • Restdauer

    13 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

„LiveTheChange“ wird ein Online-Magazin über Ecovillages & urbanen Wandel. Über Nachhaltigkeit und Menschlichkeit. Es dient der Verbreitung und Vernetzung von Ökodörfern und städtischen Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Beschreibung

„Live The Change“ – Online-Magazin über Ecovillages & urbanen Wandel


Live The Change ist ein Projekt für die Entstehung eines Online-Magazins über Ecovillages und Projekte des urbanen Wandels, vorrangig für die Vernetzung und Verbreitung von Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Es geht dabei um verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit, sowohl in ökologischer, als auch in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht. Die vorgestellten Orte, Menschen und Projekte befassen sich stets mit neuen Möglichkeiten des Zusammenlebens und der Wiederherstellung des Gleichgewichts von Mensch und Natur, im Rahmen einer verantwortungsbewussten, friedvollen Lebensweise.




Ab Juni wird es über den bereits bestehenden Blog erste Gastbeiträge zu verschiedenen Themenbereichen zu lesen geben. Die Umwandlung in ein Online-Magazin ist für die nachfolgenden Monate geplant. Bisher gibt es im Kontext des Global Ecovillage Networks vor allem englischsprachige Literatur und Beiträge. „LiveTheChange“ soll diese Lücke schliessen, um den Austausch der deutschsprachigen Nachbarländer weiter zu fördern und die Enstehung neuer Initiativen zu erleichtern.

Im Magazin berichten wir über Orte, Menschen und Hintergründe der weltweiten Gemeinschaftsbewegung, über mutmachende Perspektiven in der Überzeugung, dass wir ein Geschenk und eine Bereicherung füreinander und unsere Erde sein können und alle Lösungen dafür in uns tragen. Geplante Rubriken sind u.a. Permakultur, Soziokratie, integrale Kunst & Architektur, Heilkunde & Kommunikation, sowie eine Rubrik „Internationales“, die den Bogen zu weltweiten Projekten und dem Engagement des Global Ecovillage Networks spannt.

Jede Ausgabe wird einen spezifischen Themenschwerpunkt haben, wobei jeweils mindestens ein Ecovillage und ein Projekt aus dem städtischen Kontext näher vorgestellt werden. Alle älteren Blogbeiträge und Ausgaben werden stets weiterhin zur Verfügung stehen, so dass die einzelnen Rubriken mit der Zeit auch ein konkreter Informationspool zu spezifischen Themen werden.

Die Rubrik „Bewusstseins-Impuls“ öffnet das Magazin für kreative Schreibbeiträge (Essays, Gedichte, Kurzgeschichten etc.), als Raum für Inspiration, kritisches Hinterfragen und freien Selbstausdruck, der ein wichtiger Teil gelebter Gemeinschaftskultur ist.

Finanziert werden soll „LiveTheChange“ in Zukunft einerseits über Sponsoren und zusätzlich über freiwillige Abonnements, deren Höhe von jeder/m individuell definiert werden kann. Es bleiben stets alle Beiträge für alle lesbar!

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

8.000 € Arbeitsmaterialien & Organisation für erstes Treffen
7.000 € Reisekosten für Interviews und Netzwerkarbeit
5.000 € professionelle Homepagegestaltung, Logo, Visitenkarten und Flyer
4.000 € Koordination, redaktionelle & journalistische Tätigkeit

Das Geld aus dem Crowdfunding wird für folgende Bereiche eingesetzt:

·    Gehalt für redaktionelle und journalistische Arbeit
·    Koordination der Gastbeiträge für die ersten zwei Monate
·    professionelle Umstrukturierung der Homepage
·    Bezahlung für die Gestaltung eines Logos für Online-Magazin & Werbematerialien
·    Druck von Visitenkarten und Flyern (natürlich auf ökologischem Recycling-Papier)
     Deckung der Reisekosten für Interviews und Netzwerkaufbau
·    Organisation eines ersten Treffens für Menschen, die am längerfristigen Mitwirken interessiert sind

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Im Magazin wird ausschliesslich über Orte, Projekte und Ideen berichtet, die Nachhaltigkeit, Teilhabe und den Schutz von Umwelt und Natur als Grundlage ihres Handelns verstehen. Wie können wir in Städten unser Leben umgestalten, damit wir Ressourcen schonen, weniger Abfall produzieren, eigene Nahrungsmittel anbauen können? Welche Möglichkeiten der Teilhabe und gegenseitigen Unterstützung gibt es, damit wir selbstbestimmter, freier und gesünder Zusammenleben?

In „Live The Change“ geht es darum zu vermitteln, dass jeder Einzelne dafür verantwortlich und in der Lage ist, durch die eigenen Handlungen zu einer positiven Veränderung beizutragen.

Ecovillages sind zudem oft Pioniere in Bezug auf Selbstversorgung, naturnahe Bauweisen, ökologischen Anbau und einer Ökonomie, die gleichermassen dem Einzelnen wie der Gemeinschaft zugute kommt. Durch ihre teilweise jahrzehntelangen Erfahrungen haben diese Gemeinschaften einen enormen Wissensschatz in verschiedenen Bereichen erworben, der für viele gesellschaftliche Probleme ein grosses Potenzial an Lösungen bereithält.


Der „Mehrwert für die Umwelt“ von „Live The Change“ ist deshalb sowohl im ökologischen als auch im sozialen Bereich angesiedelt. Hier vermittelte Informationen und Wissen sind kein Selbstzweck, sondern sollen der konkreten Förderung und Umsetzung von nachhaltigem Engagement in der Praxis dienen.

Bei allen Vorhaben vom Reisen bis zu gedruckten Materialien wird so gut wie möglich auf Umweltverträglichkeit geachtet.  Die E-Mailadresse läuft über den nachhaltigen Anbieter Posteo, Reisen in und zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz finden ausschliesslich über Fernverkehr per Bus oder Bahn statt.

Erzähle uns etwas über dich.

Ich bin Tina, 31, aufgewachsen in Thüringen – dem „grünen Herzen Deutschlands“, mitten zwischen grünen Wäldern und Hügeln. Inzwischen bin ich Wahl-Schweizerin, studierte Musikwissenschaftlerin, Kinesiologin & freie Autorin.

Ich glaube an das Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung für jeden Einzelnen von uns. Ich liebe Veränderung,  bin für Verbundenheit und überhaupt grundsätzlich für das Leben. Wo ich etwas zu einer positiven Veränderung beitragen kann, möchte ich das deshalb auch tun.

Seit einigen Jahren trage ich in mir den Wunsch, selbst in einer grösseren Gemeinschaft im Sinne der Ecovillage-Bewegung zu leben und habe mich nun mit der Entstehung dieses Projektes entschieden, Schreiben mit aktiver Netzwerkarbeit zu verbinden. Zugleich habe ich damit begonnen, verschiedene Ecovillages zu besuchen, um ihre Ansätze und ihr Handeln zu erforschen und darüber zu berichten.

„LiveTheChange“ ist für mich aus dem Wunsch entstanden, meine Energie und Fähigkeiten vollkommen den Bereichen und Netzwerken zu widmen, die sich konsequent für einen friedlichen gesellschaftlichen Wandel und für den respektvollen Umgang mit allen Lebewesen einsetzen.


Wir lieben die Zukunft, weil ...

wir sie gestalten! Wir streuen Samen des Glücks und weben Netzwerke der Freude. Wir glauben an Synergien und vertrauen auf die Kräfte der Natur. Wir leben Freiheit indem wir teilen.

anonym

anonym

anonym

anonym

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.

  1. montierrobert vor 11 Stunden

    Hallo, bin ich Robert MONTIER; Privater Investor. Ich entschied mich für die Finanzierung von Projekten, alle ernsthaftere Menschen mit Projekte finanziell zu unterstützen. Kontaktieren Sie mich, wenn Sie benötigen. Hier ist meine mail:montierrobert12@gmail.com