LaufUmsLeben

  • Etappe

    1/3

  • Unterstützer

    0

  • Finanziert

    0 €

  • Restdauer

    58 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Wir wollen von Potsdam bis nach Barcelona joggen und auf dem Weg, im Rahmen von Veranstaltungen, mit so vielen Menschen wie möglich über die Klimaerwärmung und unsere Möglichkeiten für ein nachhaltiges Leben reden.

Beschreibung

Der LaufUmsLeben soll von Potsdam (bei Berlin) bis in nach Barcelona führen, entlang der Küsten von Deutschland, der Niederlande, Belgien und bis an die französisch-spanische Grenze und anschließend über die Pyrenäen. Während unseres Laufes wollen wir an einigen Orten Filmveranstaltungen und Diskussionsrunden zum Thema Klimaerwärmung abhalten. Uns geht es darum Ideen für ein nachhaltigeres und umweltbewussteres Leben auszutauschen und zu verbreiten. 

Wir Deutschen und Europäer haben der Umwelt gegenüber eine besondere Pflicht, unser Handeln und unsere Einstellung zu überdenken, denn wir belasten die Umwelt durch Verkehr, Konsum und Energieverbrauch in riesigen Ausmaßen. Um das nicht in Vergessenheit geraten zu lassen laufen wir.

Filmveranstaltungen:

Bei unseren Filmabenden soll es um nachhaltige Lebensweisen gehen. Es soll darum gehen, wie wir diese nachhaltigen Ideen in unseren Alltag übernehmen können. Wir wollen Filme, wie z.B. Tomorrow zeigen und über die Möglichkeiten der Umsetzung der gezeigten nachhaltigkeits Projekten diskutieren. 

Andererseits möchten wir auch unsere ethische Verantwortung gegenüber den Menschen, der Natur und der Umwelt aus einem philosophischen Blickwinkel thematisieren. Es soll sich um die Frage drehen wie eine moderne Gesellschaft aussehen könnte, welche im Einklang mit dem Erhalt der Umwelt steht, aber es des weiteren ermöglicht ein genussvolles und gerechtes Leben zu führen. Hierbei wollen wir auf Gesellschaftskritiken eingehen, z.B. auf die Ideen, der Philosophen Thommas Pogge, Epikur und Karl Marx. Das Einbringen von persönlichen und aktuellen Ideen und Erfahrungen liegt uns auch am Herzen. Es geht um einen Austausch, in einem von uns geleitetem offenen Gespräch. Unsere Ergebnisse werden wir in unserem Blog, sowie auf einer abschließenden Veranstaltung in Potsdam präsentieren. Im Idealfall kann jeder Teilnehmer auch noch eigene Inspirationen aus den Veranstaltungen mitnehmen. Bezüglich der Veranstaltungen sind wir momentan mit einigen Sportvereinen, unter anderem in Brandenburg an der Havel im Kontakt. Da wir nicht weit im Voraus sagen können, wann wir wo sind, werden wir spätere Veranstaltungen erst während unseres Laufes konkretisieren können.

Wenn ihr uns ein paar Meter (oder auch einige mehr) begleiten würdet, hätte das einfach Klasse! Andererseits stehen wir noch vor einigen finanziellen Problemen und über eine Hilfe hierbei wären wir euch auch sehr dankbar.

Hier findet ihr den Link zu unserer Laufroute:

https://drive.google.com/open?id=1x7HRDTNTVVahhq1OOLiSKAmyIWIpt_xn&usp=sharing 

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

3.000 € Kosten für Laufausrüstung, Kosten durch Verschleiß etc.
2.500 € Übernachtungen
2.000 € Essen und Trinken

Laufen, also Joggen, lässt es sich am besten ohne jegliches Gepäck. Deshalb werden wir auch weder ein Zelt, noch einen Kocher mitnehmen können. Ohne diese Utensilien sind wir leider gezwungen mehr Geld für Essen und Trinken, sowie Übernachtungsplätze auszugeben, sofern wir nicht von gastfreundschaftlichen Geschenken überrascht werden, oder uns über Websites wie Couchsurfing einen Schlafplatz organisieren können. Dazu werden mit Sicherheit auch noch weitere „unerwartete“ Kosten wie z.B. für den Nachkauf von „verschleißenden“ Dingen, oder Raumbuchungen für Veranstaltungen kommen. Zusammengefasst rechnen wir mit Kosten von mindestens 15€ pro Tag und Person. Da wir mindestens drei Monate unterwegs sein werden, ergeben sich Ausgaben von in etwa 3000€.

Laufen werden wir auf jeden Fall, nur ohne Geld/mit wenig Geld wird es deutlich schwerer und einfache Dinge können zu Problemen werden.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

In unserem Projekt ist unser größtes Anliegen die Umwelt und unser Umweltbewusstsein. Wir wollen zeigen, welche Distanz man, auch ohne zusätzlichen CO2-Ausstoß von Transportmitteln zurücklegen kann, und möchten uns während unseres Laufes über die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung mit Interessierten austauschen. Auch das Zusammenbringen von Menschen ist Teil unserer Reise.

Erzähle uns etwas über dich.

Hallo

Wir sind Julius und Lukas. Wir sind beide 19 Jahre alt, leben in Potsdam und gehen leidenschaftlich gerne laufen. Momentan sind wir in unserem letzten Schuljahr und werden dieses im Sommer hoffentlich erfolgreich beenden. Ab dem Sommer haben wir dann das große Glück keine direkten Pflichten zu haben und frei über unsere Zukunft entscheiden zu können. Wir wollen jetzt die Möglichkeit nutzen, dass wir nach nun 13 Jahren Schule in Potsdam die Chance haben etwas zu verändern, sei es auch nur im kleinen Maßstab. Kombiniert mit unserem Hobby Laufen und unserer Lust zu reisen entstand unsere Idee vom LaufUmsLeben. 

Wir gestalten die Zukunft, weil ...

wir mit dem LaufUmsLeben eine alternative, ökologische Reisemöglichkeit etablieren wollen, welche Menschen zusammenbringen soll, die sich für eine grüne Zukunft, das Laufen, sowie das Bereisen und Kennenlernen anderer Ländern interessieren und sich dafür einsetzen möchten.

Dieses Projekt hat noch keine Unterstützer.

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.