Hilferuf für die Wildtierarche Rodgau

  • Etappe

    4/4

  • Unterstützer*innen

    639

  • Finanziert

    22.646,18 €

  • Restdauer

    Keine Frist

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Die Wildtierarche Rodgau, die sich seit 30 Jahren um einheimische und exotische Wildtiere kümmert, ist in Gefahr!  Diese Kampagne soll der Schließung entgegenwirken und die Existenz sichern.

Beschreibung

Die Wildtierarche Rodgau kümmert sich als gemeinnütziger Verein durch ihre Vorstandsvorsitzende Petra Kipper seit ca. 30 Jahren um einheimische und exotische Wildtiere, die in Not geraten sind. Aufgrund einer neuen Gesetzeslücke droht dem Verein im Oktober 2016 die komplette Schließung. Da es in Deutschland keine Alternativen zu solchen Einrichtungen gibt, würde es im Falle der Schließung eine nicht behebbare Lücke im Wildtierschutz in Deutschland entstehen. Wir wollen es jedoch nicht klaglos hinnehmen und uns für die Tiere einsetzen. Leider reichen die vorhandenen finanziellen Mittel nicht, um die nötigen juristischen Prozesse zu finanzieren. Deshalb starten wir mit dieser Crowdfunding-Kampagne einen Hilferuf für diese einzigartige Einrichtung und danken jedem einzelnen für die Unterstützung!

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

30.000 € Stationserhalt, Baugenehmigungen, weitere Zusatzausgaben und Auslagen für unseren Kampf für die Tiere. Einleitung von weiteren juristischen Schritten, um die aktuellen Beschränkungen bei der Tieraufnahme aufzuheben.
20.000 € Verteidigungs- sowie Gerichtsverfahrenskosten finanzieren, Fortsetzung des juristischen Kampfs gewährleisten
10.000 € existenzsichernde Maßnahmen gewährleisten
6.500 €

Das eingesammelte Geld dient der juristischen Verteidigung und der Existenzsicherung der Wildtierarche Rodgau. Bis jetzt wurde in die juristische Auseinandersetzung 5.000 Euro aus dem Privatvermögen investiert. Die Wildtierarche Rodgau wäre ohne der Möglichkeit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne nicht überlebensfähig. Die gespendeten Beträge gehen direkt auf das Konto der Wildtierarche Rodgau.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Das Projekt trägt dem Existenz-Schutz der schon lange bestehenden gemeinnütziger Einrichtung bei, die sich sowohl um die einheimische als auch über die exotische Wildtierwelt kompetent und einfühlsam kümmert. Außerdem ist die Wildtierarche Rodgau eine staatlich anerkannte Bildungsstätte und nimmt Bundesfreiwillige sowie Menschen, die Sozialstunden ableisten müssen, auf.

Erzähle uns etwas über dich.

An dieser Stelle möchten wir euch eine Geschichte erzählen, die Wegkreuzung heißt:

Der Herbst ist gekommen. Das nasse Blatt klebte an der roten Schnauze fest. Es ist genauso rot wie er: Der junge Fuchs. Er kann jetzt selbständig Höhlen graben, Nahrung finden und kann ein richtiger Waldbewohner sein. Dank der Wildtierarche – der kleinen Insel des Guten in Rodgau-Dudenhofen. Es ist noch nicht so lange her, dass er zusammen mit seiner Mutter und drei Geschwistern in einer Fuchshöhle lebte. Die Fuchs-Mutter sagte damals immer wieder: „Tiere und Menschen haben parallele Lebensräume, parallele Wege, die sich nie kreuzen sollten!“, erinnert sich der junge Fuchs. Das Leben hatte ihn aber gezwungen, sich anders überzeugen zu müssen…Was war passiert?

Die Fuchs-Mutter, die sich immer um uns gekümmert hat, kam eines Tages nicht zurück. Auch am nächsten Tag tauchte sie nicht auf. Wir warteten in unserer Höhle und merkten plötzlich, dass dicke Baumstämme unsere Eingänge blockierten. Die Höhle, wo wir schliefen, wurde zugeschüttet. Wir schafften es, uns zu befreien und zum Waldrand vorzudringen. Mein Schwesterchen und ich verletzten uns dabei die Pfoten. Noch zwei Geschwister folgten uns. Wir kämpften mit Hunger und Kälte. Die Angst und der Schmerz wurden immer schlimmer. Unsere Mutter hat uns ja gelehrt, dass die Wege der Natur und der menschlichen Welt sich nicht kreuzen sollten. Die wilde Welt ist eine wilde Welt. Die menschliche Zivilisation ist eine Parallelwelt. Wir haben aber schon von Fällen gehört, in denen der menschliche Weg direkt oder indirekt durch unsere wilde Tierwelt verlief. Die schrecklichen Geschichten über die Mähdrescher, die die im Gras liegenden Rehkitze versehentlich überrollt haben, kleine Wildschweinchen, die plötzlich keine Mutter mehr hatten, weil sie unter den Rädern eines Autos auf einer neu gebauten Straße bei einem Unfall getötet wurde, wo früher ein dichter Wald war. Wir haben traurige Geschichten über kleine Vögel gehört, die gestorben sind, weil sie Insekten gefressen haben, die mit giftigen Chemikalien auf besprühten Bäumen und Büschen in Berührung gekommen sind.

Die Kälte raubte uns die letzten Kräfte. Wir hatten von Förstern gehört, die vielleicht helfen könnten, aber erstarrt von Angst, haben wir uns nicht getraut, unser Versteck zu verlassen. Wir befanden uns also in den Wacholderbüschen mit wenig Hoffnung auf Rettung. Schnell kam der Abend und die Sonne konnte uns nicht mehr wärmen. Die kühle Nacht erzählte von unseren Ängsten und dem dringenden Wunsch, die Nähe unserer Fuchs-Mutter zu spüren, der sicherlich etwas zugestoßen war. Am nächsten Morgen passierte etwas Schlimmes: Das Schwesterchen atmete nicht mehr, das flauschige Köpfchen hatte sie zwischen meine Pfoten gebettet, bevor sie leise starb. Ihr Ohr leckend, hoffte ich, sie irgendwie noch zu retten. Doch es hat nicht geholfen… Überwältigt von dem riesigen Schmerz und der allgegenwärtigen Angst fing ich an, leise zu wimmern: «Rettet uns!». Irgendwo von oben kommend hörte ich plötzlich Stimmen. Kurz darauf sahen wir Menschen. Wir waren zu schwach, um fortzulaufen.

„Mutter, schau, da sind irgendwelche Tiere!“, schrie das Kind.
„Es sind wahrscheinlich kleine Fuchswelpen“, sagte die Mutter verwirrt.
Über einen unbeweglichen Körper eines kleinen Fuchses tanzten ein paar fette Fliegen.
„Oh, dieser scheint nicht mehr am Leben zu sein“, flüsterte die Mutter.
„Bitte, Mutter, wir müssen sie zu uns nach Hause nehmen, damit sie mit unseren Welpen spielen können. Sie werden richtige Freunde sein. Sie sind doch genauso klein wie sie“, bat der Junge verzweifelt.
„Nein, das können wir nicht“, sagte die Mutter, „es sind wilde Tiere, und unsere Welpen sind Haustiere“.
„Aber sie zittern… Wahrscheinlich haben sie Hunger. Und wo ist ihre Mutter?“
„Wir sollten jetzt gehen. Ihrer Mutter ist wahrscheinlich etwas zugestoßen, mein Kleiner. Wir sind nicht imstande, der wilden Natur zu helfen. Sie soll sich am besten selbst helfen… Damit sollen sich die Menschen beschäftigen, die hier eine Ahnung haben. Ich weiß nicht, wie wir die Füchse retten können.“
„Aber ihnen geht es doch wirklich sehr schlecht!“, die Tränen strömten aus seinen Augen. „Wir müssen sie retten!“, der Kleine stampfte mit einem Bein auf den Waldboden. „Und wenn ich mal in Gefahr bin – wird mich dann auch niemand retten? Und ich bleibe dann auch ganz alleine auf mich gestellt?“
Die Mutter wählte eine Rufnummer auf ihrem Handy. Sie erklärte etwas mit einer besorgten Stimme. Dann wählte sie noch eine Rufnummer. Und noch eine… Die ganze Zeit saß ihr Sohn neben den kleinen Fuchswelpen und blies warme Luft auf ihr Fell.
„Wenn es Wildtiere sind, heißt es, dass wir ihnen nicht helfen sollen? Sie sind doch in großer Not“, murmelte der Kleine weinend vor sich hin. „Und was ist, wenn wir alle auch irgendwann mal alleine sind und Hilfe brauchen werden?“

Nach ungefähr einer Stunde kam dann die Hilfe. Der Wagen, in dem sich andere Käfige mit verschiedenen in Not geratenen Tieren befanden, erreichte die Wildtierarche – ein Haus mit einem großen Garten, wo Waschbären, Vögel, Rehkitze, Igel, Wildschweinchen und sogar Reptilien Rettung und Fürsorge gefunden haben. Man hat uns Milch aus der Trinkflasche gegeben und andere Tiere flüsterten uns leise zu, dass wir nun nicht mehr alleine sind und keine Angst haben müssen. Mit einem Verband an meiner verletzten Pfote gewöhnte ich mich nun an mein neues Leben.

In Rodgau haben schon viele Wildtiere Hilfe und Fürsorge erfahren – wahrhaftig die Arche Noah. Zusammen mit anderen Tieren lernten die kleinen Füchse sich mit Hilfe der fürsorglichen Menschen in der wilden Natur selbst zurecht zu finden. Sie wurden größer und stärker, lernten für sich selbst zu sorgen und der erste Tag der Auswilderung in den Wald war nicht mehr fern. Schon zurück in der Freiheit, besuchte der junge Fuchs heimlich den bekannten Garten, um einen Blick auf die tierischen Neuankömmlinge und ihre Retter zu werfen. Hier hörte er viele Geschichten, wie die vom Rehkitz, das noch im Bauch seiner Mutter einen Unfall überlebt hatte und von der Wildtierarche gerettet wurde.

Der Fuchs erinnert sich noch heute an die Worte seiner Mutter über die zwei getrennten Welten, die sich nicht überschneiden dürfen. Aber er hat festgestellt, dass sich manchmal die Welten von Menschen und Wildtieren doch kreuzen können und sollten – wenn es einem Tier nicht gut geht und es dringend Hilfe braucht. Dann sollte der Punkt, an dem sich die Welten treffen, im menschlichen Herzen liegen.

Wir verteidigen die Zukunft, weil ...

zu einer modernen Gesellschaft ein respektvoller Umgang mit der Tierwelt dazu gehört, unabhängig davon, ob es sich um die Wild- oder Haustiere handelt.

Yamico

Krefeld, DE

anonym

Gast

Erlangen, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Hürth, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Breuberg, DE

anonym

anonym

Gast

Rheinbreitbach, DE

anonym

Gast

Rednitzhembach, DE

anonym

Gast

Bielefeld, DE

anonym

anonym

Gast

Berlin, DE

anonym

anonym

Gast

Heidelberg, DE

Gast

Rödermark, DE

anonym

Gast

Herrsching a. Ammersee, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Windeck, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Velbert, DE

anonym

Gast

Roetgen, DE

anonym

anonym

anonym

Kiralina28

Schenefeld, DE

anonym

Gast

Großlittgen, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Neu-Lankau, DE

Gast

Eppingen, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Wiehl, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Rodgau, DE

anonym

anonym

Sonja Humpert

Altena, DE

anonym

anonym

KatrinKoehler

Tangermünde, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

derjohn

Offenbach, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

lessy

Riemerling, DE

anonym

anonym

anonym

Thorsten Bierbaum

Minden, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Frankfurt, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Freisbach, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Weilheim, DE

anonym

Gast

Weissach, DE

Gast

Weimar, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Frankfurt am Main, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Modautal, DE

anonym

Gast

Messel, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Latteier Monika

Saaldorf-Surheim, DE

anonym

Gast

Boeblingen, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Gießen, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Fränkisch-Crumbach, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Berlin, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Berlin, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

München, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Stuttgart, DE

Gast

Wurster Nordseeküste, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Reichelsheim, DE

anonym

anonym

Gast

Berlin, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Regine

Bad Homburg, DE

Gast

München, DE

anonym

Gast

Egmating, DE

Gast

Niederstetten, DE

anonym

anonym

Gast

Wissen, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Butjadingen, DE

anonym

Gast

Mettau, CH

Gast

Friedrichshafen, DE

Robinho219

Coesfeld, DE

anonym

Gast

Offenbach, DE

anonym

Gast

fürth, DE

Sammybiene

Frankfurt, DE

anonym

Gast

Braunschweig, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

halle, DE

Gast

Pfullendorf, DE

Gast

Alheim, DE

anonym

Gast

München, DE

Anke Ewald

Berlin, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Sölden, DE

anonym

Gast

Berlin, DE

Gast

Hermaringen, DE

Gast

Monheim am Rhein, DE

Gast

Gross-Umstadt, DE

Gast

Wermelskirchen, DE

Gast

Butjadingen, DE

anonym

gerbiberlin

Berlin, DE

anonym

Gast

Zweibrücken, DE

Gast

Kiel, DE

anonym

Gast

Leipzig, DE

anonym

anonym

Nelly

Dreieich, DE

anonym

Gast

Mannheim, DE

anonym

Benjen

Berka/Werra, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Barleben, DE

Gast

Erlangen, DE

gerbiberlin

Berlin, DE

Gast

Gustow, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Kuppenheim, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Groß-Umstadt, DE

anonym

Gast

Ravensburg, DE

Gast

Seligenstadt, DE

anonym

Gast

Berlin, DE

anonym

Gast

Ebern, DE

Gast

Adelsdorf, DE

Gast

Dettelbach, DE

Gast

Konstanz, DE

Gast

Rheinbreitbach, DE

Gast

Dresden, DE

Gast

Jenbach, AT

anonym

anonym

Gast

Warnow, DE

anonym

Hardi

Görlitz, DE

anonym

Cliterski

Dortmund, DE

anonym

Gast

Berlin, DE

Gast

Freigericht, DE

anonym

Gast

Berlin, DE

Gast

Großmehring, DE

Gast

Eschborn, DE

Gast

Schwabmünchen, DE

Gast

Kaiserslautern, DE

Gast

Löwenberger Land, DE

Gast

Löbau, DE

anonym

J.Jordan

Klipphausen, DE

Gast

Bremen, DE

Gast

Frankenberg, DE

Gast

Neubrandenburg, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Mainz, DE

Gast

Geilenkirchen, DE

Gast

Mainz, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

berlin, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Bad Salzschlirf, DE

Gast

Bichl, DE

Regine

Bad Homburg, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Marktheidenfeld, DE

anonym

Gast

Recklinghausen, DE

bizeba

winnenden, DE

rohirsch

Bad Vilbel, DE

Gast

Wangen im Allgäu, DE

Gast

München, DE

Gast

München, DE

Gast

Wuppertal, DE

Gast

Ludwigshafen, DE

anonym

Michaela

Bennewitz, DE

Nobistella

München, DE

SammyStyx

Höhr-Grenzhausen, DE

Gast

Burghausen, DE

Gast

Wermelskirchen, DE

anonym

Gast

Reutlingen, DE

Gast

Amberg, DE

anonym

anonym

Gast

Frankfurt, DE

Vincent

Niederkrüchten, DE

UXA

UXA

München, DE

anonym

Gast

Münnerstadt, DE

Gast

Oberursel, DE

Gast

Weißensberg, DE

Gast

Babenhausen, DE

anonym

anonym

Gast

Braunschweig, DE

Gast

Deisenhausen, DE

Gast

Frankenthal, DE

anonym

Gast

Ingelheim, DE

Gast

Emmendingen, DE

Gast

Wuppertal, DE

Gast

Groß-Umstadt, DE

Gast

Bremen, DE

Gast

Biebergemünd, DE

Gast

Bensheim, DE

anonym

anonym

Gast

Seligenstadt, DE

Gast

Dassel, DE

Annapietzi

Bad Salzuflen, DE

Gast

Frankfurt, DE

Gast

Gladenbach, DE

anonym

anonym

Gast

Roggendorf, DE

anonym

Gast

Brackenheim, DE

Gast

Herbstein, DE

anonym

Gast

Hütschenhausen, DE

anonym

Gast

Birstein, DE

Gast

Singen, DE

Gast

Hammelburg, DE

anonym

anonym

Gast

Frankfurt am Main, DE

anonym

Gast

Parsteinsee, DE

Gast

Herrenberg, DE

Gast

Hamfelde, DE

Gast

Berlin, DE

anonym

Gast

Baiersbronn, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Augsburg, DE

Gast

Kirchlauter, DE

Gast

Heidelberg, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Regine

Bad Homburg, DE

anonym

Gast

Dingolfing, DE

Gast

Lemgo, DE

Gast

Bad Berleburg, DE

Britta

Rodgau, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Köln, DE

Gast

Ockenheim, DE

Gast

Gießen, DE

anonym

Kiralina28

Schenefeld, DE

Gast

Tübingen, DE

Gast

Ballrechten-Dottingen, DE

anonym

Gast

Remseck am Neckar, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Rodgau, DE

Gast

Büdingen, DE

Gast

Herrsching, DE

Gast

Lohheide, DE

Gast

München, DE

Gast

Dietzenbach, DE

Gast

Lauf, DE

Gast

Pulheim, DE

anonym

Gast

Geilenkirchen, DE

anonym

Sound

Buch am Buchrain, DE

Gast

Leegebruch, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

dietramszell, DE

Kegelschnecke

Apensen, DE

Gast

Freiburg, DE

anonym

anonym

Gast

Reiskirchen, DE

Gast

München, DE

Gast

Fell, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Frankfurt, DE

Gast

Rodgau, DE

Joerg Sommer

Bad Friedrichshall, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Gründau, DE

Gast

Neu Wulmstorf, DE

anonym

anonym

Gast

Lörrach, DE

Gast

Heusenstamm, DE

Gast

Frankfurt, DE

Gast

Hasselroth, DE

Gast

Frankfurt, DE

Gast

Berlin, DE

anonym

Gast

Rodgau, DE

Gast

Nieste, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Meuselwitz, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Hannover, DE

Carola Winter

Riedstadt-Crumstadt, DE

Gast

Hagen, DE

Gast

Berlin, DE

Gast

Großkrotzenburg, DE

Gast

Berlin, DE

anonym

senslens

Nidderau, DE

Gast

Mainz, DE

Gast

Frankfurt am Main, DE

Gast

Hainburg, DE

Gast

Schöningen, DE

Gast

Bensheim, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Besigheim, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Dirk Baum Service

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Radheim, DE

anonym

Gast

Offenbach, DE

Flooo

Wien, DE

anonym

Tierhilfe

Lübbenau, DE

Gast

Schwalbach, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Metzingen, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Bremen, DE

Gast

Bremen, DE

anonym

Paulchen

Offenbach, DE

Gast

Erbach, DE

Gast

hamburg, DE

Gast

Ascheberg, DE

Gast

Darmstadt, DE

Stefanie Loewe

Rheineck, CH

Gast

Dortmund, DE

Gast

Hünfelden, DE

Gast

Mühlheim, DE

Gast

Rödermark, DE

Gast

Heilbronn, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Luxembourg, LU

anonym

Gast

Katzelsdorf, AT

Gast

Bruchköbel, DE

Gast

Dietzenbach, DE

Gast

Münsingen, DE

Gast

Niederhummel, DE

Gast

Hainburg, DE

Gast

Rühen, DE

Gast

fritzlar, DE

Gast

Hainburg, DE

Gast

Hemhofen, DE

Gast

Immenhausen, DE

Gast

Heusenstamm, DE

anonym

Gast

Bad Camberg, DE

Gast

Frankfurt, DE

Gast

Offenbach, DE

Gast

Hanau, DE

Gast

Dresden, DE

Gast

Rodgau, DE

anonym

Gast

Sankt augustin, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Neuberg, DE

anonym

Gast

mühlhaus-ehingen, DE

Gast

Dallgow-Döberitz, DE

Gast

Buseck, DE

Gast

rodgau, DE

anonym

Gast

Rodgau, DE

Gast

Frankfurt, DE

Gast

Offenbach, DE

Gast

Friedberg, DE

anonym

Gast

Rodgau, DE

Gast

Kriegsfeld, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

München, DE

Gast

Seligenstadt, DE

VeeVeeDee

Egelsbach, DE

Gast

Welschbillig, DE

Gast

Frankfurt am Main, DE

Gast

Heusenstamm, DE

Gast

Offenbach, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Mindelheim, DE

Gast

Karlstein, DE

Gast

Rodgau, DE

anonym

Gast

Bad Vilbel, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Rodgau, DE

Gast

Bad Homburg, DE

Gast

Obertshausen, DE

urmelia

Münster, DE

Gast

Berlin, DE

anonym