Hilfe für die Gelbbauchunke und Reptilien

  • Unterstützer*innen

    12

  • Finanziert

    450 €

  • Etappenziel

    235 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Zur Durchführung von Hilfsmaßnahmen für Gelbbauchunke, Smaragdeidechse und Äskulapnatter benötigen wir eure Unterstützung.

Beschreibung

Die Gebietsbetreuung für das Naturschutzgebiet Donauleiten mit Dienstsitz im Haus am Strom (bei Passau) plant und führt Maßnahmen zur Förderung von Arten und der Artenvielfalt durch. In unserem aktuellen Projekt geht es um die Förderung von Gelbbauchunken und verschiedenen Reptilienarten.

Für die Gelbbauchunke wurden spezielle Fortpflanzungsbecken entwickelt und im Naturschutzgebiet eingebaut. In den letzten Jahren haben so viele kleine Unkenbabys das Licht der Welt erblickt. Leider ist eines der Unkenbecken im letzten Winter kaputt gegangen. Deshalb benötigen wir Ersatz. Die Unkenbecken werden regional von einem Ein-Mann-Unternehmen hergestellt.

Für Reptilien (darunter die seltene Smaragdeidechse und die ebenso seltene Äskulapnatter) wurde in den letzten jahren verschiedene Maßnahmen durchgeführt. Unter anderem wurden Astwälle angelegt. Diese dienen dien Tieren als Verstecke, aber auch Sonnenplätze. Mit der Zeit verrotten die Äste, weshalb die Maßnahme immer wieder wiederholt werden sollte. Gemeinsam mit einem Landwirt aus der Region sollen neue Äste in die vorhandenen Astwälle eingebaut werden.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

235 € Astwälle für Reptilien
110 € Gelbbauchunkenbecken

Für das Ersatzbecken benötigen wir ca. 730 Euro. Die Kosten umfassen die Herstellung eines Beckens und die Kosten des Transports und Einbaus im Erlautal durch einen Landwirt.

Die Ergänzung von Astwällen im Raum Jochenstein erfordert ca. 830 Euro. Die Kosten fallen durch Transport des Materials (Äste) und den Einbau durch einen Landwirt an.

Durch die Bezirksregierung bekommen wir eine Förderung von 85% für die beiden Maßnahmen. Wir müssen also einen Eigenanteil vonca. 235 Euro stemmen. Dabei hoffen wir auf eure Unterstützung.

Sollten die benötigten 235 Euro nicht vollständig durch Crowdfunding zusammenkommen, würden wir als Umweltzentrum den Fehlbetrag ergänzen, um die Maßnahmen durchführen zu können.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Mit den geplanten Maßnahmen wird die Artenvielfalt in den Donauleiten gefördert. Der Erhalt der Artenvielfalt ist eine zentrale gesellschaftliche und politische Angelegenheit, für die wir als Umweltstation gerne Hand anlegen.

Leider ist die Artenvielfalt in Deutschland durch verschiedene Faktoren in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen. Gerade die für Amphibien und Reptilien notwendigen Lebensräume mussten Landwirtschaft, Siedlung, Verkehr usw. weichen. Für uns Menschen ist eine intakte Natur mit einer großen Artenvielfalt wichtig. Sie ist der Schlüssel für ein funktionierendes Ökosystem. So sind zum Beispiel Amphibien und Reptilien hervorragende Schädlingsbekämpfer in Landwirtschaft und auch Gärten – aber eben nur dort, wo man ihnen den nötigen Lebensraum läßt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind die Umweltstation des Landkreises Passau. Das Haus ist der Dienstsitz der Gebietsbetreuung für das Naturschutzgebiet Donauleiten. Die Gebietsbetreuung kümmert sich um das Naturschutzgebiet, initiiert und plant Maßnahmen zum Erhalt und zur Förderung der lokalen Artenvielfalt.

Wir sorgen für die Zukunft, weil ...

weil wir uns für Mensch und Natur einsetzen!

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Friedland, DE

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Bad Griesbach, DE

Es gibt noch keinen Neuigkeiten für das Projekt.