Hanf-Textilien – natürlich, nachhaltig und regional

  • Etappe

    1/3

  • Unterstützer

    0

  • unterstützt

    0 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche...

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind...

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Kurzinfo

Cannamoda steht für 100% Hanf-Jersey Textilien -made in Germany. Nachhaltig, Regional, Ökologische faire und soziale Produktion sind für uns keine leeren Worte. IT`S TIME FOR HEMP.

Beschreibung

Die Faszination, dass aus einer Pflanze eine Vielzahl an Produkten u.a. Textilien hergestellt werden kann und das noch vor unserer Haustüre wächst (im Moment aus europäischem Anbau), hat mich zu meiner Kollektion bewogen.

Textilien mit geringem Wasserverbrauch und ohne Einsatz von Chemie    

“Made in Germany” Neben Nachhaltigkeit möchte ich dem nachwachsenden Rohstoff Hanf und meiner Kollektion zu mehr modischem Aussehen durch neue Farben verhelfen. Farben, die zu dem Rohstoff “Hanf”passen. Farben, die das Auge erfreuen und so die Hanftextilien nicht vor anderen erblassen lassen. Farbe-ist ein Stück Lebensfreude, Ausdruck von Stimmung ,eine Wahrnehmung der Sinne, eine Widerspiegelung von Gefühlen.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

10.000 € färben und nähen lassen.
7.500 € Garn kaufen
2.500 € 2 Farben färben lassen

                                           

Wir stellen Unterwäsche,Dessous, T-Shirts und Oberbekleidung aus 100% Hanfjersey her, bisher in natur. 

Hanffasern haben je nach Anbaugebiet und Verarbeitung schon eine wunderschöne eigene Farbe, die immer wieder anders erscheint, dennoch bin ich davon überzeugt, dass es auch bunter geht.

Ich möchte deshalb dem Hanf Farbe verleihen, die nicht nur zu diesem Rohstoff passt, sondern auch so, dass die Hanfkleidung mit anderer Kleidung farblich mithalten kann.

            

Den Stoff ökologisch färben zu lassen kostet viel Geld und deshalb brauche ich Dich und Deine Unterstützung!

Ich träume von Hanfkleidung in grün, schwarz, marine und rubinrot und hoffe somit auch den Vorurteilen von langweiliger Naturmode entgegenzuwirken. Durch Deine finanzielle Unterstützung möchten wir die Welt bunter machen, Lebensfreude an den Leib bringen und gleichzeitig der Umwelt was Gutes tun. Lasst uns gemeinsam Hanftextilien ein farbenfrohes, ökologisches, natürliches Design geben, damit es  aus der Müsliecke in die Designercharts schafft.

Für 10000 € können 2 Farben a 300 kg ( Minimum) gefärbt,gestrickt,ausgerüstet und genäht werden.

Anfangen möchte ich mit Natur, Schwarz und Marine.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Jemand der mein Projekt unterstützt, ist davon überzeugt, dass die Weiterverarbeitung von Hanfprodukten gefördert werden soll. Denn er weiß, dass

– Hanf die Pflanze ist, die uns Menschen ausreichend mit Kleidung, Nahrung, Papier, Öl, Brennstoff, Baumaterialien, Medizin, aber auch mit Hanfplastik und vielem mehr, versorgen kann.

– Hanf auf derselben Fläche 2-3-mal so viel Fasern wie Baumwolle liefert und dies ohne Einsatz von   Pestiziden und Herbiziden erfolgt
– Hanf in nahezu jedem Klima wächst, keinerlei Pflanzenschutzmittel benötigt, die Böden verbessert und so universell genutzt werden kann wie keine  andere Pflanze. Zwei Ernten auf derselben Fläche sind      möglich.
– Hanf den Kahlschlag der Erde stoppen kann.

– Hanf in Deutschland wieder zu textilen Fasern verarbeitet werden kann.
  dadurch

– Geringe Transportkosten

– CO2 sparend

– Schadstofffreduzierte Herstellung

– Vegan, ohne Einsatz tierischr Produkte

Wer steht hinter dem Projekt?

Es ist ein One Woman Projekt. Mein Name ist Petra Rusch.

Schon als Kind habe ich gerne Handarbeiten gemacht, dies dann als technische Lehrerin für Hauswirtschaft und Textilarbeit an meine Schüler weitervermittelt.
1996 bin ich durch einen Freund an Hanfstoff gekommen. Die Eigenschaften haben mich so begeistert, dass ich eine Kinderkollektion daraus gefertigt habe. Aber wichtiger waren mir die Eigenschaften auf der Haut, so dass ich den ersten Hanf-Jersey-Stoff mit einem Stricker erarbeitet  habe und somit die erste Unterwäsche aus 100%Hanf-Jersey sowie T-Shirts und Wohlfühltextilien für Beruf,Freizeit,Sport,Terrasse.Produziert wird alles auf der Schwäbischen Alb.

Wir möchten einen Beitrag leisten für die Zukunft, weil...

Hanf- die Krönung, ist für Mensch und Umwelt.

Dieses Projekt hat noch keine Unterstützer.

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.