Farmprojekt auf Hiiumaa – Nachhaltige Modernisierung und Bewirtschaftung

  • Unterstützer*innen

    12

  • Finanziert

    545 €

  • Etappenziel

    5.000 €

  • Restdauer

    14 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Lasst uns einen Ort gestalten, an dem wir uns respektvoll begegnen, wo wir nachaltig mit und von der Natur lernen und an dem wir gemeinsam etwas Großartiges entstehen lassen können.

Beschreibung

Vom Vogelgesang geweckt kribbelt das saftiggrüne Gras unter den Fusssohlen. Auf dem Weg zum Garten, um etwas Gemüse fürs Frühstück zu ernten, grüßt der Hahn. Umgeben von Wäldern und Wiesen wollen wir auf der estnischen Insel Hiiumaa einen Ort schaffen – einen Ort der Begegnung, an dem Menschen zusammenkommen, um sich über Ideen und Träume zu unterhalten, um voneinander und miteinander zu lernen.

Lehrend sind der Obst- und Gemüsegarten, der Acker und die Heuwiese. Wir träumen von einem Ort an dem sich Menschen begegnen, um diesen gemeinsam so nachhaltig und ökologisch-verantwortungsvoll wie möglich zu pflegen, zu nutzen und weiterzuentwicklen.

Mit diesem Crowdfundingprojekt wollen wir den Grundstein für das Gesamtprojekt und viele kleine weitere Projekte legen. Wir suchen nach Menschen, die interessiert an unserer Idee sind und zu Unterstützenden, sowie Begleitenden werden wollen. Wenn die Last auf mehreren Schultern verteilt ist, haben wir den Kopf freier um Verantwortung zu übernehmen.

Unser zukünftiger Hof steht allen Menschen offen, die Lust haben an unserer Idee mitzuwirken, die Lust haben ihren Urlaub auf dem Feld, im Garten oder in der Sommerküche zu verbringen, um mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen und mit neuen Impulsen und neuer Kraft auch ihren Alltag nachhaltig zu verändern. Dabei denken wir auch an die Menschen die auf der Insel Hiiumaa leben. Sie können, genauso wie wir, vom Austausch profitieren und wertvolles Wissen einbringen. So wird der Hof nicht nur zu einer Plattform für den Austausch nachhaltiger Ideen, sondern auch zu einem Ort an dem die Europäische Union gelebt werden kann.

Wenn der Kauf des Hofes teilweise durch Ecocrowd finanziert wird, verpflichten wir uns für die nächsten 10 Jahre nicht nur innovative Projekte zur Modernisierung des Hofes anzubieten, sondern auch gezielt Menschen zusammenzubringen. Wie wäre es beispielsweise mit einer gemeinsamen Radtour an der Ostseeküste entlang bis zur Insel Hiiumaa?

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

40.000 € Wir können den Hof ohne Kredit kaufen und starten direkt durch.
30.000 € Wir müssen noch einen Kredit über 10.000€ aufnehmen.
20.000 € die Höhe des Kredits hat sich halbiert und wir benötigen nur noch 20.000€ von der Bank
15.000 € Wir brauchen nur noch einen Kredit über 25.000€
10.000 € der notwendige Kredit hat nur noch ein Volumen von 30.000€
5.000 € Der Kredit, der aufgenommen werden muss um das Grundstück zu kaufen, hat nur noch eine Höhe von 35.000€

Diese Crowdfundingaktion unterstützt uns beim Kauf des Hofes auf der Insel Hiiumaa. Ein geeignetes Grundstück steht im Dorf Aadma zum Verkauf. Der bis zuletzt von einem älteren Herren genutzte Hof befindet sich im südlichen Teil der Insel. Da der bisherige Besitzer nicht mehr die Verantwortung für das kleine Bauernhaus, das Saunahaus, die Garage und die Scheune, sowie das 2Hektar umfassende Land tragen kann, soll es verkauft werden.

Wir verfügen bereits über Eigenkapital in Höhe von 20.000€. Das Grundstück wird für 60.000€ angeboten. Für die Fehlenden 40.000€ werden wir einen Kredit aufnehmen. Du kannst helfen und mit deiner finanziellen Unterstützung die Summe des Eigenkapitals erhöhen. Je Höher das Eigenkapital, desto niediger der Kredit. Eine geringere Kreditbelastung hilft uns dabei unbeschwerter die Modernisierung des Hofes, die Aktivierung des Landes und die Entwicklung hin zu einem Ort der Begegnung voranzutreiben.

Das Grundstück und das Bauernhaus können sofort nach dem Kauf genutzt werden, befinden sich allerding in einem sehr einfachen Zustand. So soll durch Folgeprojekte, wie die Wasserversorgung des Hauses oder das nachhaltige Bauen eines Badezimmers, der Hof Stück für Stück verantwortungsvoll und im Einklang mit der Umgebung ausgebaut und modernisiert werden.

In diesem Crowdfundingprojekt sammeln wir erstmal für den Kauf des Hauses. MIt jedem Euro nimmst du uns ein bisschen Last von den Schultern, stärkst uns in unserer Idee und trägst dazu bei das ein neuer Ort voll Lernen und friedlichem Zusammensein geschaffen werden kann.

Gelingt der Kauf mit Hilfe der Ecocrowdgemeinschaft, verpflichten wir uns in den nächsten 10 Jahren weitere Projekte anzubieten um einerseits den Hof auszubauen und andereseits Menschen miteinander zu verbinden, Europa nachhaltig durch neue Netzwerke zusammenwachsen zu lassen und die Idee eines friedlichen und respektvollen Miteinander voranzutreiben.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Die Insel Hiiumaa ist eine der waldreichsten Regionen Estland und der Europäischen Union. Zwischen Wacholderhainen und Sümpfen wird vor allem Land- und Weidewirtschaft betrieben. Der estnische Staat investiert aktiv in den Ausbau von erneuerbaren Energien und fördert motiviert die ökologisch vertretbare, sowie nachhaltige Modernisierung des ländlichen Raumes. Innovative Ideen werden von der Inselverwaltung besonders gefördert. Damit bietet die Insel ideale Voraussetzungen um einen Ort aufzubauen, an dem mit und von der Natur gelebt und gelernt werden kann. 

Nach dem Kauf des Hofes wollen wir diesen ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig modernisieren, weiterentwickeln und mit neuem Leben füllen.

  • ökologisch nachhaltig: Darunter verstehen wir die Verwendung regional verfügbarer Ressourcen. Wir sollen vorwiegend mit nachhaltig produzierten Materialien arbeiten und durch innovative Ideen wollen wir den Hof so klimafreundlich wie möglich bewirtschaften und nutzen. Auch im Gemüsegarten und auf dem Acker wollen wir ursprüngliche und genetisch unveränderete Pflanzen anbauen und züchten.
  • sozial nachhaltig: Unser Hof soll zu einem Ort der Begegnung werden. Menschen, die sich für nachhaltigen Gartenbau, energieeffiziente Haussanierung oder ein respektvolles Zusammenleben im Einklang mit der Natur interessieren, sind willkommen um ihre Ideen auszutauschen und praktisch auszuprobieren. Wir wollen zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag annimieren.
  • wirtschaftlich nachhaltig: Durch sinnvolles Wirtschaften, werden wir die bestmöglichsten Ergebnisse erzielen. Wir wollen unsere finanziellen Ressourcen im Sinne der Natur nutzen und den Hof Schritt für Schritt zu einer Oase des Lernens wachsen lassen

Unsere Projekt lebt von Menschen, die Spaß daran haben Ideen in die Realität umzustzen. Über Woofing und Workaway hoffen wir genau mit diesen Menschen in Kontakt zu treten. Durch eine gute Nachbarschaftshilfe hoffen wir auch Menschen vor Ort am Projekt beteiligen zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, drei junge Menschen, die Lust haben ihre Ideen und Träume tatkräftig in die Wirklichkeit zu übertragen.

Danielas Leidenschaft ist der Garten. In einer kleinen Freundesgruppe bewirtschaftet sie bereits einen Schrebergarten und probiert sich mit verschiedenen Aspekten der Permakultur im Garten und der Selbstversorgung aus. Beruflich vermittelt sie Wissen über die Natur und unsere Umwelt an einer freien Schule. Daniela kennt Mirco seit einem Freiwilligendienst 2009/2010 in Tschechien bzw. Slowakei. Hier ist die verbindende Neugier und Reiselust v.a. für das östliche Europas entstanden. Ihrer Leidenschaft für Sport und Bewegung kommt sie auf dem Fußballplatz, im Schwimmbecken und beim Ausdauerlauf in der Natur nach.

Ingo liebt die Natur und sucht einen Ort der Ruhe. Nachdem er als Mircos Mitbewohner von der Schönheit der Insel erfuhr, war er schnell davon überzeugt sich an der Idee zu beteiligen. Leidenschschaftlich gerne hat Ingo schon vor dem Studium der Kunstgeschichte, Geschichten geschrieben. Seit mehr als 15 Jahren ermittelt er im New York der 30iger Jahre als einer der „3 Herren“ und begeistert das Publikum im Norden. Ingo unterrichtet Deutsch als Fremdsprache und  sitzt gerne am Klavier. Neben der Erkundung seiner familiären Wurzeln im Baltikum will Ingo aktiv etwas in, mit und über die Natur lernen.

Mirco ist Sozialpädagoge und arbeitet im Bereich der psychiatrischen Hilfen. Auf seinen Woofingreisen durch den Kaukasus und das Baltikum hat er lange nach dem richtigen Ort gesucht. Die Blaubeeren in den Wäldern Hiiumaas und das Zusammenkommen mit wunderbaren Menschen auf der Insel, haben ihn letztendlich überzeugt. In den nächsten Jahren wird sich Mirco zur Fachkraft für Tiergestützte Intervention und Bauenhofpädagogik weiterbilden. Die Energie, die er bisher leidenschaftlich gerne fürs Reisen und Entdecken aufgebracht hat, will er nun in die Bereiche, Verarbeitung von Obst und Gemüse und die  Nutzung sowie Verwendung von Naturheilkräutern fließen lassen.

Wir Daniela, Ingo und Mirco sind die Zukunft, weil ...

weil wir die Vergangenheit genutzt haben um zu träumen und unsere Gedanken zu sortieren. Wir haben uns in der Natur, bei anderen Menschen inspirieren lassen. Wir sind zusammengekommen um etwas Neues entstehen zu lassen. Wir sind die Zukunft, weil mit Motivation daran arbeiten wollen unsere Träume, Wirklichkeit werden zu lassen.

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

anonym

Gast

Lüneburg, DE

Gast

Dresden, DE

anonym

Gast

Kiel, DE

Es gibt noch keinen Neuigkeiten für das Projekt.