Energetische Verwertung Biologischer Abfälle in Wärme / Energie

  • Unterstützer*innen

    2

  • Finanziert

    80 €

  • Etappenziel

    6.400 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Wir machen unseren Müll nutzbar. Dazu gewinnen wir die komplett enthaltene Energie und wandeln entstehendes CO² in Verbindung mit Wasserstoff zu Bio Methan um.

Beschreibung

Wir haben eine Mini Biogas Anlage in der Produktion (welche ebenfalls und durch Dank der Crowd ermöglicht wurde). Dort werden Bio Müll und Gartenabfälle in Energie umgewandelt. Da wir allen Menschen diese Möglichkeit geben möchten, ist die Idee den eingesammelten Müll und alle Gartenabfälle in einen Energiespeicher zur Energieversorgung umzuwandeln.

Diese Anlage möchten und werden wir entwickeln. Die Energiemenge,die einfach verloren geht, beträgt momentan in Deutschland ungefähr 4 Giga Watt!

Wir möchten diese Ressource nutzen und für alle Menschen zugänglich machen!

Bei dem Prozess produzieren wir das grüne Öl und zusätzlich Wasserstoff als Abfall der anaeroben Umsetzung! Wir entwickeln dazu ein Verfahren zur Trennung der Hausabfälle in energetische Nutzung und  thermische Nutzung (CO2 frei). Aus dem CO2 und Wasserstoff produzieren wir biologisches Methangas in Nordseequalität.

So kann eine wertvolle Ressource sinnvoll eingesetzt werden und größere Müllmengen vermieden werden.

Die Grundlage der Energienutzung möchte ich anschließend Häusern, Bäckereien, Hotels, der Gastronomie usw. anbieten, damit Deutschland weiterhin attraktiv bleibt und alle Ihren Lebensstandard halten können. (zumindest keine steigenden Energiekosten)

Aus dem Grund ist es ein ökologisch wertvolles Projekt.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

1.200 € Mietkosten für die Sammelbehälter vor Ort
2.400 € Verhandlungskosten Entsorgungsunternehmen
6.400 € Fertigungsplanung

Das Geld wird für die Herstellung und den Vertrieb des „grünen Öles“ genutzt. Wir bauen dazu eine Anlage, welche in der Lage ist bis zu 1000 Liter am Tag zu produzieren. 

Zusätzlich bauen wir eine Infrastruktur dazu auf, welche den Rohstoff bindet und für unsere Zwecke zur Verfügung stellt.

Dazu haben wir einen Tank und eine Schredder Anlage entwickelt, welche die Stoffe sofort trennt und die gewonnene Bioflüssigkeit so aufbereitet, dass keine Gärung entsteht und wertvolles Methangas freigesetzt wird. Die ist übrigens auch der Grund, warum der Bio Müll irgendwann anfängt zu riechen 😉

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Der Müll (jährlich mehr als 100.000 Tonnen) wird in Energie umgewandelt. Es geht dabei um die Nutzung der enthaltenen Energie und darum diese in den Kreislauf zurück zu bringen.

Jeder m³ Müll (ca 1 Tonne) enthält 7.500 kw/h Energie. Im Vergleich dazu haben 1000 L Heizöl oder wertvolle 250 kg Holz einen Energiegehalt von 10.000 kw/h. Der Müll wird derzeit in Deutschland verhaldet und die 7.500 kw/h je Tonne verpuffen bisher in der Atmosphäre oder werden in geringe 3500 kWh thermisch umgewandelt mit einer Entstehung von CO2 durch die Verbrennung.

Für Häuser bedeutet der Einkauf des „grünen Öles“ bei einem Heizbedarf von 20.000 kw pro Jahr 1.335 Euro an Heizkosten passend zu unser Anlage, welche Dank der Crowd fertig gestellt ist! Die Ersparnis beträgt zum Heizöl 50 Cent pro Liter und zum Gas (14 Cent) und nochmals 4 Cent pro kw/h! Zusätzlich entsteht Strom als „Abfall“ zur Eigennutzung oder Einspeisung!

Damit zahlen unsere Kunden monatlich 190 Euro an Heizkosten oder umgerechnet 10 Cent pro kw/h bis teilweise sogar nur noch 7 Cent. Je mehr Kunden wir gewinnen, umso günstiger können wir produzieren. Unser Ziel ist es, mit dem Gaspreis über die Menge und die Innovationen wieder in Richtung unserer 5 Cent zu kommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein Team aus Wissenschaft und Technik.

Ich als Kopf von Gas-Grün halte und koordiniere alle Entwicklungsprozesse.

Dazu kommt das Robert Boyle Institut in Jena, welches die praktische Umsetzung der Forschung führt, Prozesse fährt und Materialien für das Labor und zur Analyse zur Verfügung stellt! Hier entstehen auch alle Prototypen und es gibt einen Erfahrungsschatz von mehr als 10 Jahren.

Über die BTU in Cottbus, dem Bereich Abfallwirtschaft, werden alle Prozesse theoretisch überwacht und alle Berechnungen und Laboranalysen analysiert und weiterentwickelt. Dort werden alle Bedingungen ermittelt und die optimalen Werte geschaffen.

Die Firma Arvato schafft die KI als Steuerzentrale für alle Prozesse und sorgt für einen reibungslosen Einsatz bei unseren Kunden.

Wir sind die Zukunft, weil ...

wir die Ressourcen wertvoll nutzen und die Umwelt entlasten!

Gast

Irrel, DE

  • marko.lepka@inside-business.org
    Aktualisierung #2: Energetische Verwertung Biologischer Abfälle in Wärme / Energie
    20.12.2022

    Wir gehen in die Entwicklung einer effektiven Methanolherstellung aus der Müllauswaschung und können damit den Grundstoff für die Methanolbrennstoffzelle herstellen. Die Effektivität hierzu ist weit größer und kostengünstiger als Wassertoffbrennstoffzellen.  Wir reduzieren lediglich den Müll.

    Wir gewinnen damit ein Öl, welches ein Energiegehalt von 7,5 kwh hat. Im Vergleich liegt Heizöl fossil bei 10 kwh. Als nächsten Schritt möchten wir dieses in Pulverform herauslösen um die Lagerung und den Transport so einfach wie möglich zu gestallten.  (Wasser zu transportieren und zu lagern  =Anteil von 25%, ist zu teuer)

  • marko.lepka@inside-business.org
    Aktualisierung #1: Energetische Verwertung Biologischer Abfälle in Wärme / Energie
    05.12.2022

    Wir haben heute erfahren, dass die Bio Energie bei den Bauern ein Auslaufmodel ist, da Umbauten zu kostenintensiv sind. Bisher haben sich die Anlagen gerechnet, da es Zuschüsse vom Staat gab.

    Unsere Anlage hat eine Effizienz von derzeit 90% und mit der Umwandlung der Feststoffe und der Herstellung von Graspellets sogar 95%.

    Damit gewinnen wir 2 wertvolle Produkte (Heizenergie, elektrische Energie)

    Ein Pilot wird hoffentlich bald ans Netz gehen! Unsere große Bio Methangewinnung ist fertig und die Prozesse werden optimal aufeinander abgestimmt.