ekoneo

  • Etappe

    1/1

  • Unterstützer

    125

  • unterstützt

    7.046 €

Kurzinfo

ekoneo

ekoneo wird ein Portal für gemeinnützige Organisationen (Nonprofits). Hier finden Nonprofits vielfältige Informationen und Angebote, die sie für eine erfolgreiche, gemeinwohlorientierte Arbeit benötigen und können dabei nicht nur Zeit sondern auch Geld sparen.

Beschreibung

ekoneo – das Konzept

ekoneo wird ein Portal für gemeinnützige Organisationen (Nonprofits). Hier finden Nonprofits vielfältige Informationen und Angebote, die sie für eine erfolgreiche, gemeinwohlorientierte Arbeit benötigen und können dabei nicht nur Zeit sondern auch Geld sparen.

Nonprofits arbeiten in unterschiedlichen Bereichen wie Gesundheit, Soziales, Kultur, Umwelt oder Sport und stellen ein tragendes sowie unverzichtbares Element unserer Gesellschaft dar.

Aus Sicht von ekoneo sollten sie im Einkauf von Waren und Dienstleistungen weniger bezahlen als gewinnorientierte Unternehmen und Konsumenten.

Deshalb vermittelt ekoneo allen registrierten Nonprofits auf ekoneo.de Sonderkonditionen bei möglichst nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen – kostenlos und leicht zugänglich. So können Nonprofits Waren und Dienstleistungen wie beispielsweise Bürobedarf oder Rechtsberatung stark vergünstigt beziehen. Die dadurch eingesparten finanziellen und zeitlichen Ressourcen können Nonprofits für die Verwirklichung ihres gemeinnützigen Zwecks einsetzen.

Zudem bietet ekoneo Nonprofits umfassende Informationen zu Themen des Gemeinwohls, Überblicke über die wichtigsten Nonprofit-Plattformen sowie Ratschläge in elementaren Bereichen der täglichen Arbeit.

Unbenannt

Die Vorteile für Nonprofits im Überblick

ekoneo vermittelt Nonprofits signifikante Preisnachlässe bei engagierten Unternehmen. Nonprofits erhalten dadurch kostenlos und leicht zugänglich:

  • fertig verhandelte, direkt wahrnehmbare Angebote
  • deutliche Kostensenkungen im Einkauf
  • neue zeitliche und finanzielle Ressourcen für die gemeinnützige Zweckverwirklichung
  • eine Auswahl an möglichst ökologisch und sozial nachhaltigen Unternehmen

ekoneo bietet Nonprofits zudem umfassende Informationen:

  • zu anderen Diensten, Portalen und Angeboten, die sich an Nonprofits richten und auf diese zugeschnitten sind
  • zu relevanten Themen gesellschaftlicher Verantwortung wie bspw. ökologische Nachhaltigkeit, soziale Standards, Diversity Management, Transparenz oder Gemeinwohlökonomie
  • zu wichtigen Bereichen der gemeinnützigen Arbeit, wie bspw. Ehrenamtsmanagement, Steuer- und Rechtsfragen oder Mitgliederbetreuung

Unbenannt

Unternehmerische Verantwortung

ekoneo richtet sich auch an engagierte Unternehmen. Mit der Möglichkeit alle Nonprofits in Deutschland durch Preisnachlässe zu unterstützen, bietet ekoneo Unternehmen einen innovativen Weg, ihrer unternehmerischen Verantwortung nachzukommen. So können Unternehmen einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten, indem sie das tun, was sie am besten können: Waren und Dienstleistungen anbieten auf die sie spezialisiert sind.

Sie sind engagierter Unternehmer und wollen Ihre Waren und Dienstleistungen stark vergünstigt an Nonprofits abgeben? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme! Einfach per Mail an: info@ekoneo.de

Unbenannt

ekoneo als Sozialunternehmen

Nach Möglichkeit gründen wir ekoneo als gemeinnütziges Unternehmen. Sollte das Finanzamt das nicht ermöglichen, werden wir zusätzlich einen gemeinnützigen Verein gründen, der mindestens die Hälfte der über die Plattform erwirtschafteten Gewinne zur Verfügung gestellt bekommt.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

Unser Portal stellt allen Nonprofit-Organisationen in Deutschland kostenfrei die von uns vorverhandelten Preisvergünstigungen zur Verfügung, sodass deren gemeinnützige Zweckverwirklichung unterstützt wird.

Durch unser Konzept müssen die Preise nur einmal verhandelt werden und können in der Folge von allen Organisationen wahrgenommen werden. Durch unseren Einsatz und die gebündelte Nachfrage der Nonprofits können dabei weitaus bessere Ergebnisse erwartet werden als in vielen Einzelverhandlungen. So werden die Ressourcen der Nonprofits geschont und die häufig durch Spenden oder staatliche Zuwendungen gewonnenen Mittel können effektiver eingesetzt werden. Dies betrifft neben allen anderen Organisationen auch solche, die selbst mit dem Ziel arbeiten, Nachhaltigkeit zu fördern.

Nonprofits gewinnen durch ekoneo zeitliche und finanzielle Ressourcen

Bei der Auswahl unserer Handelspartner bevorzugen wir Unternehmen, die in ihrer Unternehmenskultur ökologische und soziale Verantwortung übernehmen und damit nachhaltig agieren. Durch unser Portal erhalten nachhaltige Unternehmen Zugang zu einem bedeutenden Absatzmarkt und werden in ihrem Wachstum unterstützt.

Nonprofits und Unternehmen werden auf ekoneo umfangreiche Informationen und Ratschläge zu gemeinwohlorientiertem Wirtschaften bereitgestellt. Dies betrifft Bereiche wie ökologische Nachhaltigkeit, soziale Standards, Diversity Management, Transparenz, Gemeinwohlökonomie oder Ehrenamtsmanagement. Zudem haben Unternehmen hier die Möglichkeit, sich über relevante Siegel und Kriterien in Bereichen wie Fair Trade, Bio oder nachhaltige Netzwerke einen Überblick zu verschaffen.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

Unser Konzept liegt ausgearbeitet vor –  in der 2. Runde des Businessplanwettbewerbs Berlin-Brandenburg haben wir in diesem Jahr den 19. von 136 Plätzen erreicht. Wir sind also sehr zuversichtlich und stehen in den Startlöchern – jetzt brauchen wir eure Hilfe!!

Alle bisher entstandenen Kosten, bspw. für die Logoentwicklung, Design, Flyer und anwaltliche Beratung zum Thema Gemeinnützigkeit, haben wir selbst getragen. Da unsere Mittel jetzt erschöpft sind, brauchen wir eure Unterstützung, um unseren Traum von einem Portal für Nonprofits wahr werden zu lassen.

Dank dem großen Entgegenkommen unseres Programmierers und des Webdesigners, die beide gerne unser Projekt unterstützen, haben wir ein sehr gutes Angebot vorliegen: wenn die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ist, können wir das Portal fertig programmieren, gestalten und umsetzen lassen.

Das heißt: mit der Unterstützung der EcoCrowd kann das Portal online gehen – mit eurer Hilfe können schon bald alle Nonprofit-Organisationen in Deutschland einfach und kostenfrei stark vergünstigt einkaufen und so Ressourcen sparen, die für die gemeinnützige Arbeit zur Verfügung stehen.

Jeder Euro fließt in die Umsetzung des Nonprofit-Portals

Wird das Minimalziel übertroffen, verwenden wir jeden zusätzlichen Euro für die nächsten Schritte, wie bspw. das Erstellen von AGB’s, die Unternehmensgründung oder Marketingmaßnahmen.

Wir werden die uns zur Verfügung stehenden Crowdfunding-Mittel zu 100% in das Projekt fließen lassen und es weiterhin ehrenamtlich begleiten, bis es sich eines Tages finanziell trägt.

Nach unseren Vorstellungen soll sich das Portal in Zukunft über Pauschalen und Umsatzbeteiligungen der Unternehmen finanzieren. Bis das soweit ist, sind wir zusätzlich auf der Suche nach Sponsoren, die Lust haben dieses Projekt zu fördern und mit uns umzusetzen.

Wir können weiterhin auf ein starkes Unterstützernetzwerk zurückgreifen – wir freuen uns, dass viele Freunde und Verwandte unser Projekt tatkräftig unterstützen. Vielen Dank dafür auch nochmal an dieser Stelle!

Gemeinsam können wir es schaffen! Ihre Unterstützung für ekoneo ist auch eine Unterstützung für die vielen gemeinnützigen Vereine, Stiftungen oder Genossenschaften in Deutschland und damit der wichtigsten zivilgesellschaftlichen Akteure zur Förderung des Gemeinwohls.

Wer steht hinter dem Projekt?

ekoneo sind Mario Kümmel und Benedikt Boll. Beide verbindet neben einer jahrelangen Freundschaft das Engagement in verschiedenen gemeinnützigen Organisationen.

Unbenannt

Mario Kümmel forschte im Rahmen seines Studiums „Nonprofit-Management“ zu Potentialen von Preisnachlässen im Einkauf von Nonprofit-Organisationen. Durch seine leitende Tätigkeit in Nonprofits sammelte er unter anderem fundierte Erfahrungen in deren Preisverhandlung.

Benedikt Boll, studierter Bildungswissenschaftler, begeistert sich seit dem ersten Tag für ekoneo und widmet sich seit Abschluss seines Studiums intensiv der Entwicklung und Umsetzung des Konzepts. Auch er kann auf weitreichende Erfahrungen aus seinem Engagement in verschiedenen gemeinnützigen Organisationen zurückgreifen und bringt dabei seine praktischen Kenntnisse aus der Tätigkeit als Coach und Mediator ein.

Die Entstehungsgeschichte

Die Idee hat ihren Ursprung in New York. Dort stieß Mario Kümmel auf das Nonprofit Coordinating Committee of New York, welches ihren Mitgliedsorganisationen Preisvergünstigungen bei verschiedenen Anbietern vermittelt. In den folgenden Monaten organisierten Benedikt Boll und Mario Kümmel internationale Artenschutzprojekte in Zusammenarbeit mit dem WWF Deutschland und stellten fest, welch gute Konditionen eine Organisation dieser Größe im Einkauf verhandeln kann. Dabei erkannten sie, welches Potential Nonprofits in Preisverhandlungen haben, sofern sie über ausreichend Nachfrage verfügen und mit Ressourcen für eine erfolgreiche Preisverhandlung ausgestattet sind. Was aber ist mit den tausend kleineren und mittleren Nonprofits, die häufig mit Ehrenamtlichen arbeiten, um jeden Euro kämpfen und weder genügend Nachfrage noch Zeit und Kenntnis für solche Preisverhandlungen haben? So entstand die Idee, die Nachfrage dieser Organisationen zu bündeln und im Namen aller professionell Preise zu verhandeln, um diese allen kostenlos zugänglich zu machen.

Haben Sie noch Fragen? Haben Sie Lust uns auch außerhalb des Crowdfundings zu unterstützen, sich ehrenamtlich zu engagieren, unser Sponsor oder Partner zu werden?

Dann kontaktieren Sie uns! Ganz einfach per Mail: info@ekoneo.de

Bleiben Sie außerdem auf dem Laufenden: tragen Sie sich auf ekoneo.de in unseren Newsletter ein!

Wir gestalten die Zukunft, weil...

wir gemeinsam Gemeinwohl fördern.