Blumenweide Birkenheide

  • Unterstützer*innen

    3

  • Finanziert

    150 €

  • Etappenziel

    1.360 €

  • Restdauer

    20 Tage

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber/die Projektinhaberin dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Eine Agrarfläche in der Pfalz in Lebensraum für Schmetterlinge, Bienen, Insekten und andere Kleintiere umwandeln und somit eine Wohlfühloase für Tier und Mensch schaffen.

Beschreibung

Ein Lebensraum für Schmetterlinge, Bienen, Insekten und andere Tiere

 … und eine Wohlfühloase für Menschen !

Hallo Zusammen, ich möchte Euch gerne mein Projekt vorstellen.

Eine Agrarfläche in der Pfalz soll in einen Lebensraum für Schmetterlinge, Bienen, Insekten und andere Kleintiere umwandelt werden.

Dieses Jahr gelang es mir, einen Acker von 7500qm zu erwerben, der bisher für die Anpflanzung von Futtermais genutzt wurde.

Hier soll zukünftig ein Lebensraum für Schmetterlinge, Wildbienen, Insekten, Vögel und andere Kleintiere entstehen.

Zum einen wird eine Blumen- und Kräuterwiese mit einheimischen Saatgut ohne Pestizide und Dünger gesät, zum anderen verschiedene Hecken nach NABU Vorschlägen gepflanzt, die für die Raupen ein wichtiges Nahrungsangebot bieten. Zudem tragen diese Hecken auch zum Vogelschutz bei und stellen einen wichtigen Lebensraum für andere Kleintiere dar. Ebenso wird eine Benjeshecke, sowie verschiedene Insektenhotels angelegt. (NABU GartenTipps)

Zudem ist vorgesehen, in naher Zukunft ein Storchennest zu bauen.

Ein Teil der Wiese wird abgegrenzt und begehbar für Besucher gemacht. Die kleinen Wege werden z.T. Mit Holzhackschnitzel angelegt, welcher ein Lebensraum für Hirsch-und Nashornkäfer bieten kann.

Es werden kleine Lehr- und Erklärungstafeln aufgestellt, um den Besuchern den Naturschutz näher zu bringen. Vorstellbar wäre, das z.B. Kindergärten und Schulen kleine Exkursionen durchführen können. Ein Barfußpfad soll den Besuchern ermöglichen, mit ihren Sinnen in die Natur einzutauchen.

Tatkräftige Helfer stehen mir bei dem Aufbau und der Pflege zur Seite, sowie Biologen in beratender Funktion. Leider fehlt es noch an finanziellen Mitteln um das Projekt umzusetzen. Es werden am Anfang Gelder zur Anmietung von Großgeräten benötigt, sowie den Kauf von Gartengeräten, Saatgut, Heckenpflanzen, Pacht und bauliche Maßnahmen wie Insektenhotels etc.

Falls das Projekt nicht vollständig finanziert werden sollte, werde ich den Restbetrag über einen Privatkredit stemmen. Gerade deshalb wäre jeder kleine Beitrag wichtig. Zusätzlich habe ich regionale Gartenmärkte angeschrieben, sodass sich so evtl. durch Sponsoring von z.B. Gartengeräten die Kosten senken lassen.

Durch einen kleinen Blumenstrauß verkauf soll sich das Projekt später selbst finanzieren.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

7.860 € Aufbau eines Storchennestes nach NABU vorgaben, teilw. Umzäunung
6.360 € Anlegen von Insektenhotels, Benjeshecke, Steinmauer als Unterschlupf für versch. Tiere nach NABU vorgaben
4.860 € Kauf von ökologischem Saatgut, Sträucher -und Hecken Jungpflanzen, die als Nahrung für Raupen dienen und zur Begrenzung
3.160 € Miete für Maschinen, Anlage der Fläche, Kauf von Kleingeräten und Wasserpumpe
1.360 € Pacht für 2 Jahre

Es werden am Anfang Gelder zur Anmietung von Großgeräten benötigt, sowie den Kauf von Gartengeräten, Saatgut, Heckenpflanzen, Pacht und bauliche Maßnahmen wie Insektenhotels etc. Durch einen kleinen Blumenstraußverkauf soll sich das Projekt später selbst finanzieren.

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

  • schützt und rettet Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten in dem es einen Lebensraum für sie schafft
  • erhöht die Artenvielfalt anderer Tiere wie Vögel, Kleinnager, Eidechsen 
  • führt landwirtschaftliche Intensivflächen mit Dünger-und Pestizidbelastung durch Großbetriebe zurück in einen Naturraum für Kleinlebewesen und Insekten
  • erhöht die Bodenfruchtbarkeit durch die Aussaat von Wildblumen und Wildkräutern und durch die Ruhezeit für den Boden
  • schützt die Ressourcen und verbessert die Luft
  • dient Kindergärten und Schulklassen zum Anschauungsunterricht und trägt somit zur Umweltbewussten Erziehung bei
  • ist eine Wohlfühloase für Mensch und Tier

Wer steht hinter dem Projekt?

Hi, ich bin Chris, Naturliebhaber und leidenschaftlicher Hobbygärtner. Da mich die Arbeit im freien und in der Natur so sehr erfüllt und ich einfach diesbezüglich dazu lernen möchte, habe ich einen Nebenjob in einer Gärtnerei. Der Start dieses Projekts war von mir ein langgehegter Traum! Hiermit möchte ich den Menschen die Schönheit unserer Natur näherbringen und motivieren, das jeder selbst einen kleinen Beitrag zum Erhalt leisten kann.

Wir verschönern die Zukunft, weil ...

wir wichtigen Lebens- und Erholungsraum für Tier und Mensch schaffen!

Gast

Oberhaid, DE

anonym

anonym

Es gibt noch keinen Neuigkeiten für das Projekt.