Atlantic beach clean-up with a laughter

  • Etappe

    8/8

  • Unterstützer

    22

  • Finanziert

    687 €

Mehrwert für die Umwelt

Das Projekt schützt oder verbessert die Bereiche…

Mensch

Boden, Wasser, Luft

Klima

Tier und Pflanzen

biologische Vielfalt

Sach- und Kulturgüter

Energie und Ressourceneinsatz

Verwendete Ressourcen

Die verwendeten Ressourcen sind…

grün hergestellt

öko-zertifiziert

fair gehandelt

regional bezogen

sparsam eingesetzt

recycelt, upcycled

erneuerbar (z.B. Energie)

Diese Selbsteinschätzung durch den Projektinhaber dient als Entscheidungshilfe für die Crowd. Nicht alle Kriterien müssen dabei erfüllt, aber sämtliche Alternativen in Erwägung gezogen werden.

Zusammenfassung

Auch in diesem Jahr möchte ich Plastikmüll am Atlantik sammeln. 6 Monate waren es letztes Jahr, dieses Jahr 2 Monate. Daraus wird eine Fotoausstellung und ein kontinuierliches Projekt!
Danke für Eure Unterstützung!

Beschreibung

Hallo Ihr Lieben,

ich liebe das Meer, vor allem den wilden und rauen Atlantik und insofern liegt mir der Schutz des Meeres und die Sauberkeit der Strände am Herzen. Im Juli 2017 war ich an der französischen Atlantikküste und entsetzt über den Müll, den ich auf wenigen Metern Strand gesehen und kurzerhand gesammelt hatte (praktischerweise lag die gelbe Plastikkiste auch dort rum). Zum großen Teil war es Strandgut wie Fischernetze und Plastikflaschen, zu einem kleinen Teil Müll der Strandbesucher.

Meine Umsetzung:
Im März 2018 habe ich für 6 Monate eine Auszeit von der Büroarbeit genommen und habe mich entschlossen, ehrenamtlich und selbstfinanziert die dreckigsten Strände am Atlantik vom Müll zu befreien. Ende August bin ich zurückgekehrt und habe unzählige Strände in Italien,  Portugal, Spanien und Frankreich gereinigt.
Hier gibt es Eindrücke von meiner Reise:
Instagram: https://www.instagram.com/atlanticbeachcleanup/

facebook: https://www.facebook.com/Atlantic2018/

Unterstützt habe  ich auch die Surfrider Foundation, die die Strände vor Ort kennen und selbst Müllsammelaktionen durchführen.

https://www.surfrider.eu/en/

Nächster Schritt:

In diesem Jahr fahre ich wieder mit dem Camper im Juli und August nach Nordspanien und Portugal, um dort die Strände zu reinigen.
Mit diesem Crowdfunding-Projekt könnt ihr meine diesjährige Reise und die Umsetzung der Fotoausstellung unterstützen.
Bis dahin findet Ihr mich auch in meinem Kölner Veedel Klettenbgerg und dem dazugehörigen Park, den ich regelmäßig reinige.

Wofür wird das eingesammelte Geld eingesetzt?

686 € Flipchart Papier (um auf Aktionen aufmerksam zu machen)
670 € Druck von Infomaterial
573 € Material für die Fotoausstellung (Fotodruck, Rahmen..)
493 € Rucksack mit Trinkflasche
475 € Trekkingschuhe
435 € Klapprad, um von einem Standpunkt aus die Strände mit minimalem ökologischen Fußabruck zu erkunden
275 € Einen Bollerwagen um den Müll am Strand zu transportieren
155 € Materialien auch für Helfer zum Plastikmüllsammeln(Müllbeutel, Handschuhe, Sonnencreme, Greifzangen, 1. Hilfe..)...)

Das gesammelte Geld benötige ich für folgende Dinge:

  •  Materialien zum Beach clean up
  •  Bollerwagen für den Strand zum Transportieren der Säcke
  • ein Klapprad für das schnelle Erkunden der Strände
  • Fotoausstellung (Fotos erstellen, Rahmen)

Wenn ich das Crowdfunding-Ziel nur teilweise erreiche, wird das Geld für die Müll-Utensilien und eine Fotoausstellung verwendet. Die Reise findet dann in einem kürzeren Umfang statt. Aber sie findet statt!!

Warum ist das Projekt ein EcoCrowd Projekt?

 Das Projekt schafft Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für das Thema Müll im und am Meer und regt die Menschen an, über Ihre Einstellung nachzudenken und ihr Verhalten zu ändern.
Der Strand und die Dünen werden vom Plastikmüll befreit, Tiere verfangen sich weniger in Fischernetze oder fressen Plastikteile, wenn diese weggeräumt werden. Es ist gut für das Klima und die Umwelt. Ich verwende biologisch abbaubare Seife und Sonnencreme und recycelte Plastiktüten.
Durch die Fotoausstellung und auch Vorträge wird nochmal für das Thema sensibilisiert und dass auch jeder vor Ort im Kleinen etwas unternehmen kann.

Erzähle uns etwas über dich.

Hallo ,hola, bom dia,

mein Name ist Eva, ich bin aus dem schönen Köln und LIEBE Strand und Meer!
Auf einer meiner Reisen am Atlantik war ich schockiert über den vielen Plastikmüll.
Letztes Jahr während meiner Auszeit habe ich dann viele Strände in Südeuropa gereinigt und damit das Reisen mit etwas Sinnvollem verbunden.
Jedes Jahr möchte ich gerne Strände reinigen und dieses Jahr für 2 Monate in Nordspanien und Portugal und anschließend eine Fotoausstellung durchführen.

Ich freue mich über jede Unterstützung!

Zu dem Thema Tauschgut: Ich möchte unnötigen Verpackungsaufwand vermeiden und biete deshalb nur meine Fähigkeiten als Lachyogalehrerin an. 

Eure Eva

Wir erhalten die Zukunft, weil ...

wir für saubere Strände sorgen und auf die Meeresverschmutzung durch Plastikmüll aufmerksam machen.

Gast

Köln, DE

doobie68

Kuerten, DE

anonym

anonym

dervorausschaut

Erfurt, DE

GKuhweide

Feusdorf, DE

anonym

anonym

anonym

Gast

Koln, DE

Gast

Frankfurt, DE

ArminSeidel

Halver, DE

Gast

Mechernich, DE

anonym

anonym

Gast

Koblenz, DE

anonym

Andre74M

Kaarst, DE

anonym

anonym

Gast

Köln, DE

Es gibt noch keinen Blogeintrag für das Projekt.