Treehugger – bundesweites Markenzeichen für Streuobstprodukte

  • Backers

    14

  • Funded

    800 €

  • Stage goal

    1.500 €

  • to go

    23 days

Added value for the environment

The project saves or improves the areas of ...

human

ground, water, air

climate

animals and plants

biodiversity

material and cultural assets

energy and use of resources

Resources used

The resources used are ...

produced sustainably

eco-certified

fair-trade

of regional origin

used efficiently

recycled, upcycled

renewable (e.g. energy)

This self-assessment by the project starter serves as a decision support for the crowd. Not all criteria must be met, but all alternatives should be considered.

Summary

Helft uns, Streuobst zu retten! Ein Markenzeichen für nachhaltige 100 %-Streuobst-Produkte soll den VerbraucherInnen zeigen: Dieses Produkt rettet Streuobstwiesen, weil die Obstbäume gepflegt und traditionelle, regionale Sorten nachgepflanzt werden.

Description

In Deutschland bilden Streuobstwiesen, -Äcker und -Alleen ein prägendes Landschaftsmerkmal. Wie das Steinkauz-Baby Fridolin aus unserem Video, leben noch über 5.000 andere Tier- und Pflanzenarten auf unseren Streuobstwiesen. Allerdings gehen immer mehr der wertvollen Bäume – und damit ein wichtiger Hotspot der Artenvielfalt und ein einmaliges Kulturgut – verloren. Viele Streuobstwiesenbesitzer und Landwirte sehen keinen Anreiz mehr, ihre Bäume und Flächen zu pflegen. In der Regel steht dem hohen Arbeits- und Zeitaufwand eine schlechte Entlohnung über das Mostobst gegenüber.


Viele engagierte Streuobst-Akteure bieten hervorragende, gesunde und innovative Produkte aus Streuobst an. Leider fällt es den Anbietern immer schwerer, ihr zentrales Alleinstellungsmerkmal „Erhalt von Streuobst“ zu kommunizieren und sich gegen Nachahmerprodukte abzugrenzen. Damit geht die wirtschaftliche Grundlage zum Erhalt von Streuobst verloren!



Genau an diesem Punkt setzen wir – vom gemeinnützigen Verein Hochstamm Deutschland e.V. – an. Mit dem Projekt „Treehugger – Aufbau eines Gemeinschaftsmarketings für Hochstamm-Streuobst-Produkte“ setzen wir ein innovatives Konzept um. Wir machen die Streuobstprodukte sichtbar, die direkt zum Erhalt von Streuobst beitragen. Hierfür entwickeln wir gemeinsam mit allen interessierten Streuobstakteuren ein neues Markenzeichen, von dem sowohl die Produzenten, der Handel als auch die EndverbraucherInnen profitieren.

Im Sinne eines Qualitätszeichens definiert das Siegel Kriterien für Streuobstprodukte von Initiativen, Direktvermarktern und Verarbeitern. Die Einhaltung dieser Vorgaben bietet den VerbraucherInnen eine wichtige Orientierungshilfe beim Kauf. Es zeigt, welche kulinarischen Leckerbissen und weiteren Produkte tatsächlich „100 % Streuobst“ enthalten. Ein gemeinsames, bundesweites Marketing, eine Kommunikationskampagne sowie gemeinsame Presse- und Messeauftritte eröffnen den Streuobstproduzenten neue Vertriebs- und Kommunikationswege, die über rein regionale Ansätze weit hinausgehen. Gemeinsam sind wir einfach stärker!

Durch die bundesweite Vernetzung bündeln wir die Kräfte in der Streuobstvermarktung und entwickeln damit eine entsprechend große Schlagkraft. Unser Vorbild für ein bundesweites Marketing ist Hochstamm Suisse. Der Verein setzt das Streuobst-Gemeinschaftsmarketing bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der Schweiz um.

Die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsschritte veröffentlichen wir regelmäßig im Newsletter und auf unserer Homepage. Natürlich ist auch Platz für Diskussionen in der Streuobst-Community und Öffentlichkeit. Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen, um so ein bundesweit abgestimmtes und praxisnahes Markenzeichen zu entwickeln.

What is the funded money used for?

13.100 € Bundesweites Roll-Out des Markenzeichens
11.800 € Entwicklung und Fixierung der Kooperationsvereinbarung mit dem Einzelhandel
10.800 € Planung und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit zum Start der Akquise der Zeichennutzer
10.000 € Bundesweite Öffentlichkeitskampagne zur Veröffentlichung und öffentlichen Diskussion der Markensatzung und des Markenzeichens
9.200 € Abstimmungsgespräche mit dem Einzelhandel zum Austausch der gegenseitigen Ansprüche und Bedingungen
8.200 € Entwicklung des Markenzeichens und Marketingkonzepts, professionelle Gestaltung des Markenzeichens unter Einbindung externer Experten und Berater
5.000 € Entwicklung der Markensatzung und Zeichennutzungsverträge unter Einbindung externer Experten und Berater
2.300 € Bundesweite Öffentlichkeitskampagne zur öffentlichen Diskussion der Erzeugungsrichtlinie und des Kontrollkonzepts
1.500 € Fertigstellung der Erzeugungsrichtlinie und Entwicklung Kontrollkonzept für die Qualitäts- und Nachhaltigkeitskriterien unter Einbindung externer Experten und Berater

Das über Crowdfunding eingenommene Geld fließt vollständig in das mehrjährige Projekt „Treehugger – Aufbau eines Gemeinschaftsmarketings für Hochstamm-Streuobst-Produkte“. Es umfasst verschiedene Bausteine, die wir gemeinsam mit einem fachkundigen Beirat erarbeiten. So haben wir in diesem Jahr bereits einen Entwurf für eine Erzeugungsrichtlinie erstellt, der nun hier öffentlich diskutiert wird.

Im kommenden Jahr folgen ein Kontrollkonzept, eine Markensatzung sowie ein Zeichennutzungsvertrag. Dazu sind wir auch auf den professionellen Rat externer Experten zu verschiedenen Fragen rund um Recht, Marketing und Gestaltung angewiesen. 

Das Projekt „Treehugger – Aufbau eines Gemeinschaftsmarketings für Hochstamm-Streuobst-Produkte“ wird unterstützt von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg und gefördert aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale.


Einen Teil der Projektkosten müssen wir aber aus Eigenmitteln des Vereins finanzieren. Hierfür benötigen wir Eure Unterstützung.

Zusätzliche Mittel, die über die unten genannten Etappenziele hinaus gehen, setzen wir für eine noch stärkere Kommunikation des Projekts, z.B. über soziale Medien und verstärkte Öffentlichkeitsarbeit ein.

Wir danken Euch mit einem hochwertigen Tauschgut von den Hochstamm-Bäumen unserer Vereinsmitglieder für Eure Unterstützung – denn Streuobstwiesenschutz schmeckt!

Why is the project an EcoCrowd project?

„Treehugger“ erhält Streuobstwiesen und macht sie bzw. die Bewirtschafter fit für die Zukunft. Genau aus diesem Grund leistet das Projekt unmittelbar einen Mehrwert für die Umwelt und Landschaft. Streuobstwiesen sind der Lebensraum zahlreicher bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Dies soll auch so bleiben.

Die Qualitäts- und Nachhaltigkeitskriterien des entwickelten Markenzeichens, gewährleisten eine extensive Bewirtschaftung und eine fachgerechte Pflege bei einem fairen Preis für die Erzeuger. Darüber hinaus bietet das Markenzeichen auch VerbraucherInnen einen Mehrwert: Sie erkennen auf einen Blick, mit welchen Produkten sie den Erhalt der Streuobstwiesen nachhaltig unterstützen. Mit Genuss Streuobstwiesen retten – diese niederschwellige Möglichkeit zum Erhalt dieses einzigartigen Lebensraums bietet unser Projekt.

Tell us something about yourself.

Wer wir sind

Hochstamm Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger, bundesweit tätiger Verein, der sich für den Erhalt von Streuobstwiesen einsetzt. Hinter unserem 2018 gegründeten Verein stehen unter anderem Streuobst-Initiativen, Kommunen, Interessengruppen, (Naturschutz-)Verbände und Privatpersonen aus mehreren Bundesländern.


Was wir wollen

Streuobst erhalten! Dazu greifen wir u.a. die Idee der ehemaligen Informations- und Vernetzungsplattform Streuobsttage (streuobsttage.de) auf und führen diese professioneller weiter. Wir vernetzen, informieren und werben für Aktivitäten, Projekte, Produkte oder Dienstleistungen rund ums Streuobst. Damit rückt das Engagement der Streuobstakteure ins Rampenlicht.


Weiterführende Informationen zu aktuellen Themen und Projekten finden sie auf unserer Homepage unter www.hochstamm-deutschland.de


We verbessern the future, because ...

wir wertvolle Lebensräume, eine nachhaltige Bewirtschaftungsweise und unzählige Bäume retten.

Guest

Gengenbach, DE

anonym

anonym

Guest

Bruchsal, DE

Guest

Oberboihingen, DE

anonym

anonym

anonym

Guest

Nürtingen, DE

anonym

Guest

Lüneburg, DE

anonym

Guest

Friedrichsdorf, DE

There is no blog post for this project.